FOTOWORKSHOP

Hensel 

Einführung in die Studiofotografie

 

Wann: 1. Dezember 2017

Wo: People and More Studios, Krefeld

 

 

Wie sieht der professionelle Workflow im Studio aus? Welches Licht und welche Lichtformer eignet sich für welches fotografische Sujet? Welche Tricks wendet der Profi an und wie lassen sie sich mit einfachen Mitteln im eigenen Studio nachbauen? Und welches Equipment hat sich in der Studiopraxis bewährt?


Dieser Workshop von Hensel richtet sich an alle Fotografen, die mehr aus ihrer Studioarbeit herausholen möchten. Ziel ist es den eigenen Workflow so zu verbessern, dass am Ende der einzelnen Arbeitsschritte eine konsistent hohe Bildqualität steht.

 

Mehr über diesen und viele weitere interessante Workshops aus dem Hause Hensel erfährst Du hier.

 

 

PRODUKTEMPFEHLUNG

Lomography

Lomo'Instant Yangon 

erhältich ab dem 11. Oktober  2017

 

Zeitlos elegant zeigt sich die Lomo’Instant Oxford in einem herbstlich dunklen Olivgrün und beweist, dass kluge Kreativität mühelos mit britischer Klasse kombiniert werden kann. Mit ihrem hellen Design in Creme- und Goldtönen erinnert die Lomo’Instant Yangon an die wunderbar erhaltenen, glänzenden Kuppeln und Pagoden, die sich durch die historische Hauptstadt Myanmars ziehen. 

 

Beide Kameras verbinden auf hervorragende Weise einen zeitlosen Stil mit einer vielseitigen Funktionalität; beide sind im Lomography Online Shop und in den Lomography Gallery Stores einzeln oder im Kombopaket für je nur 89 EUR und 119 Euro ab dem 11. Oktober 2017 erhältlich.

 

 

GEWINNSPIEL

humboldt Verlag 

Emotionale Portraitfotografie

Menschen gekonnt in Szene zu setzen, ist eine besondere Kunst. Nina Schnitzen- baumers Herz schlägt für die Fotografie – und das sieht man ihren wunderbaren Porträts auch an. Sie begeistert mit ihrem sinnlichen Stil eine ganze Generation Porträtfotografen. In ihren Workshops bringt sie komplexes Foto-Wissen so verständlich auf den Punkt, dass selbst Anfänger sofort verstehen, worauf es ankommt. Wie setze ich in der Porträtfotografie Licht und Technik ein? Was sollte ich beim Posing der Models beachten? Wie erhalte ich emotionale Bilder in einem zeitgemäßen Look? Für diesen Ratgeber hat Nina ihre besten Einsteiger-Tipps gebündelt – gepaart mit vielen faszinierenden Bildbeispielen zum Nachfotografieren: So geht Porträtfotografie heute.

 

Das Buch kannst Du beim humboldt-Verlag für 26,99 Euro (UVP) bestellen.

 

Zusammen mit dem humbold Verlag haben wir unter allen Zuschriften, die uns bis zum 30. Sept. 2017 erreicht haben, ein Buch verlost. Die glückliche Gewinnerin ist:

 

Renate Päpke aus Wilhelmshaven.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

PRODUKTEMPFEHLUNG

Freevision VILTA 

 

GoPro und bald Smartphone stabilisieren

Handheld-Gimbal Freevision VILTA

 

 

Auf der IFA 2017 präsentierte Miniwing Europe mit dem „Freevision Vilta“ ein Handheld-Gimbal für GoPro-Kameras, das auf große Resonanz stieß. 

 

Das Drei-Achsen-System ist modular aufgebaut, sodass man etwa den Handgriff abmontieren kann, um die stabilisierte GoPro-Kamera etwa auf einem Helm zu montieren oder mittels eines Brustgurts am Körper zu tragen. Er ist für all gängigen GoPro-Hero-Kameras einsetzbar und kostet etwa 350 Euro. Der „Freevision Vilta“ bietet eine ganze Reihe exklusiver Funktionen, zu denen etwa ein eigenes patentiertes, adaptives Sensorsystem zur automatischen Kalibrierung gehört. Außerdem bietet er ein Doppel-Batterie-System mit einer Laufzeit von 8 bis 9 Stunden, ein „Smart Remote Control“ zur Fernsteuerung der GoPro-Kamera, eine App und vieles mehr. Die Kamera wird mittels integriertem Joystick gesteuert. 

 

Außerdem hat das Unternehmen auf der IFA 2017 noch eine weitere Version des Gimbals angekündigt, die statt der GoPro-Kameras dann Smartphones als Aufnahmesystem nutzt. Sie soll bereits im Weihnachtsgeschäft 2017 erhältlich sein.

 

 

 

PRODUKTEMPFEHLUNG

digitalspezialist 

 

Einzigartiger Service:

Digitalisierung kompletter Fotoalben

 

Mit digitalspezialist die schönsten Momente des Lebens bewahren und teilen

 

Alle haben wir liebevoll gestaltet Alben mit Fotos aus unserer Kindheit oder vom Urlaub nach Italien. Gern würden wir die wachsende Famlie an den einzigartigen Erinnerungen teilhaben lassen. Digitalspezialist macht es möglich. Komplette Fotoablen mit kleinen Anekdoten und Xouveniers können digitalitalisiert, vervielfältigt und auch als eBook-Datei zur Verfügung gestellt werden - ohne das auch nur ein Foto aus dem Album entnommen wird. 

 

 

Wie das möglich ist, erfährst Du hier. 

 

 

SAVE THE DATE

fotoforum Impulse 2017

Sichere Dir die letzten Plätze

 

 

Die Vorbereitungen für die diesjährigen fotoforum Impulse sind in vollem Gange und die Tickets werden langsam knapp. Vom 3. bis 5. November 2017 erwartet Dich in Cloppenburg wieder ein buntes Programm mit zahlreichen Vorträgen, offenen Workshops, Ausstellungen und vieles mehr. Neu ist in diesem Jahr die Siegerehrung des fotoforum Awards 2017, bei der am Samstagabend das Geheimnis um die Jahressieger feierlich gelüftet wird.

 

Die Tickets mit Übernachtung in der Katholischen Akademie Stapelfeld sind bereits seit einiger Zeit ausverkauft. Aber das ist kein Grund zu verzagen, denn es gibt noch einige Tagungstickets ohne Übernachtung, aber mit Vollverpflegung (Ticket A). Auf der Buchungsseite findest Du Links zu Hotels in der Umgebung. Oder Du übernachten in Deinem Wohnmobil, Wohnwagen oder Bulli, den Du problemlos auf dem Parkplatz der Akademie abstellen können.

 

Mehr über die Fotoforum-Akademie erfährst Du hier.

 

BUCHTIPP


 

Vor siebzig Jahren begann Astrid Lindgrens außerordentliche Karriere als Schriftstellerin. Auf Pippi Langstrumpf folgten Bücher, die die Kinderliteratur revolutionierten – und ihre Autorin schon zu Lebzeiten zu einer Legende werden ließen. 2002 verstarb Lindgren 94-jährig; man kannte sie als engagierte Frau, die für Frieden, Gerechtigkeit und die Rechte von Kindern eintrat.

 

Jens Andersen erzählt in seiner preisgekrönten Biografie „ihr Werk und Leben erschreckend neu“ (SZ). Über Jahre hinweg studierte er unveröffentlichte Quellen, und so kommt eine Autorin zu Wort, die nicht nur weltweit Erfolge feiern durfte, sondern Einsamkeit und Trauer kannte und ein Leben lang von Schuldgefühlen geplagt war, weil sie ihren unehelichen Sohn bei Pflegeeltern hatte unterbringen müssen. Zugleich aber erzählt Jens Andersen eine Geschichte von Moderne und Modernisierung – Astrid Lindgren, die das 20. Jahrhundert miterlebt und mitgeprägt hat, wird zu einer bewundernswerten Ikone des Jahrhunderts der Gleichberechtigung.

 

Die Biographie von Astrid Lindgren erhälst Du im DVA-Verlag für 26,99 Euro.

 

SAVE THE DATE

Zingst

 

Wunderbar – der Herbst ist da! 

 

 

 

Der Herbst ist die schönste Jahreszeit für Naturliebhaber und Fotografen. Wenn die Natur in den buntesten Farben erstrahlt und sich dem passionierten Beobachter einzigartige Phänomene bieten, dann ist die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ein großartiges Reiseziel. Der Zug der Kraniche, die Brunftzeit der Hirsche und das besondere Licht, welches die Landschaft zwischen Bodden und Ostsee verzaubert, bietet Motive in beglückender Vielfalt.

 

Es gilt das Naturvergnügen in den zahlreichen Fotoausstellungen zu bewundern. Bei den Vernissagen sind die Fotografen anwesend. Alle Natur- und Fotofreunde sind herzlich eingeladen nach Zingst zu kommen. 

 

Das genaue Programm kannst Du hier einsehen.

 

WISSENSWERTES

Wiebke Haas:

Horsestyle - Pferd als Trendsetter

 

 

Die junge Fotografin Wiebke Haas hat eine besondere Niesche in der Fotografie entdeckt: Pferdefotografie. Sie ist mit Leib & Seele Tierfotografin und Perdemädchen zugleich. Bei ihrer Arbeit hat sie CITO 500 aus dem Hause Hensel getest und war von den Bildergebnissen beeindruckt. 

 

Sie konnte ihre "Stars" in fantastischen Portraits festhalten. Eines ihrer jüngsten Prodjkte heißt "Horsestyle", bei dem sie sich auf das fotogene der Pferde konzentiert.

 

 

Mehr über ihr aktuelles Projekt und den Test des schnellsten Kompaktblitzgerätes der Welt CITO 500 erfährst Du hier.

 

FOTOTIPP

Studio- und Porträtfotografie-Profitipps von Paul Leclaire

 

 

 

Menschen vor der Kamera sind sein Ding. Am liebsten geht Paul Leclaire richtig nah dran ans Motiv. Welche Geschichte und Konzeption hinter diesem Porträt steckt und welches Licht für diesen coolen Charme des Bildes nötig war, erfährst Du hier

 

AUSSSTELLUNGSTIPP

RAW PHOTOFESTIVAL Worpswede 

Die Ausstellung in der Worpsweder Kunsthalle wird verlängert!

 

Auf nach Worpswede! - Ausstellung noch bis zum 5. November 2017

 

 

Wegen des großen Publikumserfolges geht die RAW17-Ausstellung in der Worpsweder Kunsthalle in die Verlängerung. Noch bis zum 5. November 2017 sind gradiose Fotografien von Julia Baier, Volkmar Herre, Peter Mathis und Claudia Schiffner zu sehen.

 

Auf nach Worpswede und die besondere Atmosphäre der Künstlerkolonie genießen!

PRODUKTEMPFEHLUNG

Braun Phototechnik

 

Digitaler Bilderrahmen für die schönsten Erinnerungen

 

 

Braun ergänzt seine Produktpalette um den topaktuellen, eleganten, mattschwarzen digitalen Bilderrahmen BRAUN DigiFrame 1220 4GB. Jeder Urlaub, jeder Geburtstag, oder einfach nur die Freude am Fotografieren bringt unzählige Bilder, die man oft nie wieder zu sehen bekommt.

 

Der neue digitale Bilderrahmen von Braun gibt diese Bilder brillant und farbenreich wieder. Durch den internen 4GB Speicher lassen sich HD Videos und Fotos sehr komfortabel und vor allem diebstahlgeschützt präsentieren. Der DigiFrame 1220 öffnet somit dem Kunden im 12“ Bereich völlig neue Möglichkeiten, und das alles in einem kompromisslos schönen Design.

 

Dieser Bilderrahmen ist ab sofort im Handel für 169 Euro (UVP) erhältlich.

 

 

FOTOTIPP

Generelle Tipps zur Porträtfotografie 

 

Das Wichtigste ist, dass sich Dein Modell wohl fühlt. Wenn Du im Studio das Fotoshooting durchführst, sollte die Raumtemperatur für beide Seiten angenehm sein. Bevor Du mit dem Fotografieren beginnst, solltest Du Dir Dein Modell genau von allen Seiten und Perspektiven betrachten. 

 

 

Das A und O in der Porträtfotografie sind außerdem die richtige Ausleuchtung, die Aufnahmeposition und das Spiel mit verschiedenen Lichtquellen. 

 

Diese und noch mehr Tipps, die generell bei der Portraitfotografie beachtet werden müssen, erfährst Du hier.

 

BUCHTIPP

 

 

Ein halbes Jahrhundert Popgeschichte

Fünf Grammys, elf Mal als Solokünstler in den deutschen Album-Top Ten und Autor von über eintausend Songs – Paul McCartneys Karriere ist in jeder Hinsicht von Superlativen geprägt.

 

Nun schreibt der renommierte Rock-Biograf Philip Norman seine Geschichte auf – erstmals mit McCartneys Einverständnis und unter Einbezug von Freunden und Familie. So entsteht ein kenntnisreiches Portrait von Pauls oftmals nicht ganz einfachen Beziehung zu John Lennon, der tragischen Zeit nach der Auflösung der Beatles und des Kampfs zurück in den Pop-Olymp mit den Wings, der fast dazu geführt hätte, dass McCartney in Afrika ermordet worden wäre.

 

Norman legt hier mit bisher unveröffentlichten Details und kritischen Erkenntnissen die umfassende Biografie einer der größten musikalischen Legenden unserer Zeit vor.

 

Die Biografie von Paul McCartney ist ist Piper Verlag für 32,-- Euro erschienen.

 

PRODUKTEMPFEHLUNG

Hensel Grand Mini 85 – parabolische Softbox für unterwegs

 

Auf den ersten Blick handelt es sich bei der Hensel Grand Mini 85 um eine normale parabolische Softbox. Sie besitzt einen Durchmesser von 85 cm, eine anpassbare Lichtcharakteristik durch wechselbare Diffusoren und natürlich eine exzellente Ausleuchtung.

 

Der Unterschied liegt aber im Detail. Den Hensel Grand Mini 85 spannt man einfach wie einen Regenschirm auf und setzt die Diffusoren ein – fertig ist der Aufbau. Sogar den Anschlussring für das EH-System integrierte Hensel bereits. Damit spricht Hensel vornehmlich Nutzer an, die mehrmals am Tag die Location wechseln. Damit einher geht natürlich ein ständiger Auf- bzw. Abbau. 

 

Grand Mini 85 ist ab KW39 lieferbar. Einen Preis nannte Hensel bislang nicht.

 

FOTOWORKSHOP

IF/Academy

Visuell Denken, Sehen, Beobachten.

Eine Fotografie Masterclass

 

Vom 20. - 22. Oktober findet in München der Masterclass-Workshop „Visuell Denken – Erst Denken, dann Fotografieren“ unter der Leitung von Rüdiger Schrader statt, der sowohl Profi- als auch Amateur-Fotografen trainiert.

 

Drei Tage konnen Amateur- und Profifotografen intensiv mit einem professionellen Coach, ausgezeichneten Fotografen und bekannten Director of Photography zusammen arbeiten und sich weiter entwickeln.

 

Die Masterclass „Visuell Denken“ der IF/Academy GbR findet im Lichtstudio der Firma Hensel Lichttechnik in Munchen statt. Enthusiastische Fotografen werden mit Theorie und Fragen zu ihrem „Sehen“ und ihrer Herangehensweise in der Fotografie konfrontiert, setzen sich mit Denkprozessen in der Fotografie und mit Bildern und Bildkritik auseinander. Mit fotografischen Aufgabenstellungen in Munchens Stadtleben wird das Erarbeitete angewendet und im Anschluss besprochen und diskutiert.

 

Ein intensives Wochenende, bei dem die Teilnehmer mit Erkenntnissen über sich selbst und ihre Fotografie gefordert und gefördert werden. Wenn Du Interesses hast, schnell anmelden. Es sind noch zwei Plätze frei. 

 

 

Alle Einzelheiten zum Workshop findest Du hier.

 

PRODUKTEMPFEHLUNG

SIGMA

Lichtstarkes Allround-Objektiv: 

SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM/Art

 

 

Endlich ist es da. Das lichtstarke Allround-Objektiv von Sigma. Mit dem SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM / Art hast Du ein Standardzoom, das Spitzenqualität bietet. Ein neu konzipierter Hyper-Sonic-Motor sort für schnelles Scharfstellen und die OS-Funktion gibt Dir Sicherheit beim Fotografieren. Die brillante optische Leistung macht das Allzweck-Objektiv zur passenden Ergänzung für anspruchsvolle Digitalkameras mit hochauflösenden Sensor.

 

Foto: Antonia Moers

 

Mehr über dieses Objektiv, das ab sofort im Handel für 1.649,-- Euro (UVP) erhältlich ist, erfährst Du hier.

 

PRODUKTEMPFEHLUNG

Manfrotto

Neue Manfrotto Element Reisestative

 

Manfrotto erweitert sein Stativ-Sortiment um die Manfrotto Element Reisestative. Die neue Produktfamilie richtet sich an Fotoenthusiasten, die nach einem leichten und kompakten Stativ für Ausflüge und Reisen suchen.

 

Mit Hilfe der stabilen Dreibeinstative lassen sich zum Beispiel stimmungsvolle Langzeitbelichtungen machen. Auch mehrere Sekunden lange Aufnahmen mit Graufiltern sind möglich. Die Beine lassen sich um 180 Grad nach oben klappen und so ein besonders handliches Packmaß erzielen. Fünf Beinsegmente und drei verschiedenen Anstellwinkel beste Voraussetzungen, um die Kamera in jeder Situation ausrichten zu können. Praktische Drehverschlüsse an den Beinen und der ausziehbaren Teleskop-Mittelsäule ermöglichen einen schnellen und komfortablen Aufbau.

Erhältlich sind die Element Reisestative als Stativ-Kits inklusive Kopf in zwei verschiedenen Größen (groß und klein) als Carbon- oder Aluminium-Ausführung; letztere ist in vier attraktiven Farbvarianten verfügbar. Bei den großen Modellen lässt sich ein Bein abnehmen und als Einbeinstativ nutzen.

Alle Modelle kommen als Kits inklusive eines Aluminium-Kugelkopfes in den Handel. Dank einer separaten Panoramaverriegelung bietet der Kopf eine präzise Kontrolle der Kameraposition. Die Element-Familie umfasst außerdem ein Aluminium-Einbeinstativ, das in den Farbenvarianten Schwarz und Rot verfügbar ist.


Die Preise (UVP) für die Ausführungen in Carbon liegen bei 227,98 Euro (groß) bzw.198,23 Euro (klein); die Aluminium-Varianten kosten 147,76 Euro (groß) bzw. 118,01 Euro (klein) und die Einbeinstative 48,59 Euro.

 

BUCHTIPP

Taschen Verlag 

Peter Lindbergh

Als der deutsche Fotograf Peter Lindbergh 1989 fünf junge Models, Linda Evangelista, Naomi Campbell, Tatjana Patitz, Cindy Crawford und Christy Turlington, in der Innenstadt von New York ablichtete, schuf er nicht nur das zum Kult gewordene Titelbild der Januarausgabe 1990 der britischen Vogue, sondern läutete damit auch die Ära der Supermodels ein. Das Bild markierte den Beginn eines neuen Modezeitalters und eines neuen Verständnisses von weiblicher Schönheit.


Zeitgleich mit seiner großen Retrospektive in der Kunsthal Rotterdam stellt dieser Band über 400 Bilder aus vier Jahrzehnten Lindbergh-Fotografie zusammen, um seine einzigartige und revolutionäre Herangehensweise an die Modefotografie zu würdigen. Seine charakteristisch monochromen Bilder, die zugleich roh und verführerisch wirken, sind durch einen romantischen und erzählerischen Gestus gekennzeichnet, der der Kunst- und Modewelt ganz neue Impulse gab.


 

Lindberghs Bildsprache ist von einer filmischen Ausdrucksweise bestimmt und vom Spiel mit weiblichen Archetypen. Seine Aufnahmen haben einen extrem hohen Wiedererkennungswert und sind längst Klassiker und Ikonen. Ein Urteil, dem sich auch die prominenten Zeitgenossen uneingeschränkt anschließen, die in diesem Band zu Wort kommen, darunter Jean Paul Gaultier, Nicole Kidman, Grace Coddington, Cindy Crawford und Anna Wintour, die ihn einst für die US-Vogue mit an Bord holte.

 

Diesen fantastischen Bildband kannst Du beim Taschen Verlag für 59,99 Euro (UVP) erhalten.

 

PRODUKTEMPFEHLUNG

Olympus 

Neues Modell der OM-D Serie

 

Anlässlich der IFA präsentiert Olympus das neueste Modell der preisgekrönten OM-D Serie: die E-M10 Mark lll mit einem konsequent überarbeiteten Bedienkonzept.

 

 

 

Die neue OM-D lässt sich so leicht wie ein Smartphone bedienen: Einfach den gewünschten Modus auswählen, über die Short-Cut-Taste die Menüsymbole einblenden und über das Touchdisplay aktivieren. Das gilt nicht nur für Schnappschüsse, sondern auch für Funktionen wie Langzeitbelichtungen, Focus Bracketing oder Mehrfachbelichtungen. Sogar die Live-Composite- und Live-Bulb-Funktion lassen sich so anwenden – ganz ohne Vorkenntnisse.

 

 

Der angesagte Retro-Look und die Ausstattung mit den bewährten OM-D Technologien machen die E-M10 Mark III schon jetzt zu einem modernen Klassiker. Sie ist ein einfach zu handhabendes Leichtgewicht. Intuitiv zu bedienende Steuerelemente ermöglichen ab dem ersten Moment fantastische Bilder und beeindruckende Videos in Systemkameraqualität. 

 

Die E-M10 Mark lll ist ab Mitte September 2017 in Silber oder Schwarz für 649 €  erhältlich, 

 

quucy-Thema im Sept./Okt.:

Portrait

Liebe User,

liebe Userinnen,

 

das Motiv „Mensch“ fordert jedem Fotografen eine Menge ab. Hier geht es nicht nur um fotografisches Know-how, sondern vor allem auch um passende Bildideen und die richtige Kommunikation mit dem Modell.

 

Lass Dich von den Portraitbildern andere Fotografen zu eigenen Ideen anregen, und schau Dir die Umsetzung genau an, besonders wie das Licht gesetzt wurde. Wir werden Dir diverse Tipps von Profifotografen vorstellen, damit Du beeindruckende Protraitfotos aufnimmst.

 

Portraitfotografie bedeutet auch, einen Menschen zu chrakterisieren. Wir werden dir u.a. Bildbände von Freddie Mercury und Brigitte Bardot vorstellen. Beide wurden auf ganz unterschiedliche Weise von den Autoren und Fotografen in Szene gesetzt.

 

Wir werden Dir diesen Monat diverse Tipps und Tricks rund um das Thema "Portraitfotografie" geben. Freu Dich schon heute auf interessante Anregungen für Deine Portraitfotografie.

 

Eure Hella Hahm

 

 

Deine Hella Hahm, quucy-Chefredakteurin

 

 

P.S.: Liebe Fotografin, Deine Meinung ist uns wichtig! Du hast Verbesserungsvorschläge, Themenwünsche oder möchtest uns einfach mal loben? Wir freuen uns über Deine Nachricht an: meinung@quucy.com

FOTO DES MONATS

Foto: Mia Royal (www.mia-royal.com)

 

Wir haben dieses Bild von Mia Royal ausgewählt, da es Anmut und Klugheit zugleich in einer besonderen Lichtstimmung ausdrückt.

 

 

SPRUCH DES MONATS

Foto: Kathy Hennig

 

Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht,

irgendeinem gefällt er. 

 

(Zitat: Christian Friedrich Hebbel)

 

SHOPPARTNER

Hensel 

Die richtige Lichttechnik

 

 

Fotografin Ira Bachinskaya portraitierte die Mrs. Russia Universe 2016, Nadezhda Lysenko, und Hensel Integra Plus Blitzgeräte lieferten das passende Licht für strahlende Bilder!

 

Hier kannst Du einen Blick hinter die Kulissen des Shootings werfen. 

FOTOWETTBEWERB

Emotionale Portraitfotografie

upload: 23. Sept. - 26. Nov. 2017

 

 

Menschen aber auch Tiere gekonnt in Szene zu setzen, ist eine Kunst für sich. Eine Portraitaufnahme sollte authentisch sein und den Charakter des Portraitierten widerspiegeln.

 

Portraitaufnahmen sollten darüber hinaus eine Spannung zwischen dem Betrachter und der abgebildeten Person oder dem Tier schaffen. Bilder, die echt und unmittelbar wirken, sprechen uns besonders an. Dabei kann es sich sowohl um eine Schwarzweiß- als auch Farbaufnahme handeln. Auf die Lichtstimmung, den Gesichtsausdruck und die Bildgestaltung kommt es an. 

 

Wir suchen Deine schönsten Portraitaufnahmen, die den Betrachter berühren und nicht mehr loslassen.

 

Alle Einzelheiten zu dem Wettbewerb kannst Du hier einsehen.

 

 

Viele Glück!

 

AUSSSTELLUNGSTIPP

Clemens Sels Museum, Neuss

 

 

Wunsch & Wirklichkeit

Einfluss der Fotografie auf das Portrait

 

bis 18. Februar 2018

 

 

Wie die Fotografie das Portrait beeinflusste

Für den franz. Dichter Charles-Pierre Baudelaire (1821 - 1867) war die Fotografie "der Todfeind der Malerei". Wie die 1839 erfundene Fotografie die Portraitmalerei des 19. Jahrunderts beeinflusste, zeigt die neue Ausstellung des Clements Sels Museum Neuss.

 

Darin werden über 100 Portraits berühmter Maler aus dem Bestand des Museums - von Edouard Manet über Franz von Stuck bis Otto Dix - Fotografien gegenübergestellt, die Bezüge zu den entsprechenden Bildern aufweisen.

 

Die Ausstellung mit dem Titel "Wunsch & Wirklichkeit" ist bis zum 18. Februar 2018 zu sehen. Mehr erfährst Du hier.


AUSSSTELLUNGSTIPP

Sprengel Museum, Hannover

 

 

Sascha Weidner

IT’S ALL CONNECTED SOMEHOW. Nachlasssichtung I

29. Juli 2017 – 19. November 2017

 

 

Die Bildwelt von Sascha Weidner ist in starkem Maße gepragt von den Wahrnehmungen, Sehnsuchten und Traumbildern einer Generation, deren Credo sich vielleicht am trefflichsten mit dem Slogan NO FUTURE – MUCH PRESENT uberschreiben ließe.

 

Im Hintergrund hammern die Drums, schrappen die Gitarren. Doch Weidner schaute mit der Zartlichkeit eines irritierten Romantikers auf diese Welt, die sich ihm bot, in Georgsmarienhütte, wo er 1976 geboren wurde und aufwuchs; in Braunschweig, wo er sein Studium 2004 als Meisterschuler von Prof. Dorte Eißfeldt abschloss; in Los Angeles, Berlin, Frankfurt, Sydney, Kyoto, Peking oder an einem der vielen „namenlosen“ Orte dazwischen, an denen er war, um zu fotografieren. Sascha Weidner verstarb am 9. April 2015 wahrend der Arbeit an einem neuen Projekt in Ostfriesland.

 

 

Das Sprengel Museum hat ihm eine Ausstellung gewidment, die Du hier einsehen kannst.

Buchtipp

Unsere Ostküste



- Mecklenburg Vorpommern -

Mehr ->