HALBE-Rahmen gewinnt den German Design Award 2020

3D Bilderrahmen-Konfigurator überzeugt die internationale Jury


German Design Award 2020 – über 5.300 Einreichungen

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis vom Rat für Formgebung. Er zeichnet innovative Produkte und Projekte sowie ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Über 5.300 Produkt- und Design-Entwicklungen aus 69 Ländern wurden für den German Design Award 2020 eingereicht. Die hochkarätige internationale Jury, die aus Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gestaltung besteht, hatte alle Hände voll zu tun, um die Sieger in den drei Hauptkategorien „Excellent Product Design“, „Excellent Communications Design“ und „Excellent Architecture“ zu ermitteln.

 

3D Bilderrahmen-Konfigurator von HALBE – eine echte Designentwicklung im Web

„In Sachen Trends sehe ich vor allem eines hier: Es wird immer digitaler, in vielen Bereichen! Technik für den Menschen gut nutzbar zu machen, ist ein großes Thema im aktuellen Design“, betont Jurymitglied Dina Gallo, Leitung Designmanagement Trumpf. Auch David Halbe, Geschäftsführer der HALBE-Rahmen GmbH, sieht seit vielen Jahren die Entwicklung. Querdenken gehört zur Unternehmens-DNA - daher haben er und sein Team nicht nur der Homepage www.halbe-rahmen.de einen neuen Look verpasst, sondern einen 3D Bilderrahmen-Konfigurator zusammen mit modulbüro (www.modulbuero.de)  und cura 3D (www.cura3d.com) entwickelt, der den Magnetrahmen bei der Online-Bestellung für den Kunden erlebbar macht.

 

Ob Profilart, Größe, Glasqualität oder Passepartout - die einzelnen Features zur Gestaltung des Magnetrahmens lassen sich in wenigen Schritten definieren. Die Upload-Funktion für das eigene Bild erleichtert die Auswahl hinsichtlich der farblichen Gestaltung und den Proportionen des Rahmens. In der 3D Ansicht lässt sich sogar der Rahmen virtuell in die Hand nehmen und von allen Seiten begutachten, bevor die finale Kaufentscheidung getroffen wird. Ob Mac oder PC, Smartphone oder Tablett – der 3D Bilderrahmen-Konfigurator funktioniert überall. „Wir haben viel Know-how in die Programmierung des 3D-Konfigurators einfließen lassen, um unseren Kunden einen perfekten Service bei der Bestellung ihrer maßgefertigten Bilderrahmen zu bieten“, merkt David Halbe an. „Höchster Qualitätsanspruch ist bei uns nicht nur ein Versprechen, sondern wird von unserem gesamten Team gelebt.“

 

German Design Award in der Kategorie „Excellent Communications Design Web“

Die Gewinner des German Design Award 2020 wurden im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 7. Februar 2020 - am Eröffnungstag der Messe Ambiente - in Frankfurt am Main geehrt. Über 1.300 geladene, internationale Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien nahmen an der Preisverleihung teil.  Zu den Gewinnern des Abends zählte HALBE-Rahmen. Für die Entwicklung und Realisierung des 3D Bilderrahmen-Konfigurators nahm David Halbe den German Design Award in der Kategorie „Excellent Communications Design Web“ entgegen. Die Jury war von der übersichtlichen Struktur der Website beeindruckt. Wie die Jurybegründung aussagt, wirkt der Look im Corporate Design der Marke hochwertig, modern und vermittelt das Gefühl von Qualität. Ein hilfreiches Tool ist der 3D-Konfigurator, der den fertigen Rahmen virtuell darstellt.

 

 

 

 

 



AUSSTELLUNGSTIPP

Kunstpalast Düsseldorf 

Peter Lindbergh: 

Untold Stories 

Vom: 5.2. - 1.6.2020 

 

Foto: Uma Thurmann, New York 2016 - @Peter Lindbergh

 

Die Ausstellung Untold Stories ist die erste von Peter Lindbergh selbst kuratierte Werkschau. Der 1944 geborene und in Duisburg aufgewachsene Fotograf hat zwei Jahre an der Präsentation gearbeitet. Lindberghs Zusammenstellung von 140 Arbeiten aus den frühen 1980er-Jahren bis heute ermöglicht einen eingehenden Blick auf sein umfangreiches Œuvre und lädt zum Entdecken vieler bislang unerzählter Geschichten ein.

 

Ein Großteil der Aufnahmen wurde noch nie in Ausstellungen gezeigt; andere wurden von Zeitschriften wie Vogue, Harper’s Bazaar, Interview, Rolling Stone, W Magazine oder dem Wall Street Journal in Auftrag gegeben und veröffentlicht. Nicht die Mode, sondern der porträtierte Mensch steht in Lindberghs Bildern im Vordergrund. 

 

Foto: Peter Lindbergh - @Stefan Rappo

 

Eine Ausstellung des Kunstpalastes, Düsseldorf, in Kooperation mit dem Peter Lindbergh Studio, mit Stationen im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Hessisches Landesmuseum, Darmstadt und MADRE in Neapel.

 

Mehr zu der Ausstellung im Kunstpalast Düsseldorf erfährst Du hier

 

 

 

SONY WORLD PHOTOGRAHY AWARD

Gerhard Steidl ausgezeichnet

 


Der Sony World Photography Award 2020 geht an den Verleger Gerhard Steidl. Das ist ein Novum, denn bislang war jeder Preisträger Fotograf. Steidl wird geehrt für seine Fotobücher und seine Arbeit mit Fotografen. 1996 begann der Verlag, der 1968 von Steidl gegründet worden war, ein eigenes Fotobuchprogramm; mittlerweile ist es das größte Verzeichnis an zeitgenössischer Fotografie. Bedeutende Fotokünstler wurden bei Steidl verlegt, darunter Joel Sternfeld, Bruce Davidson und Henri Cartier-Bresson. 

 

Wir gratulieren Gerhard Steidl recht herzlich zu der Auszeichnung!

 


Foto: Gerhard Steidl - @Markus Jans, Outstanding Contribution to Photography - Sony World Photography Award 2020

 

 

 

 

 

 


Hensel: Wechsel in der Geschäftsleitung

 

Die Sanierung der Hensel-Visit GmbH & Co. KG im laufenden Insolvenzverfahren geht zügig und erfolgreich voran. 

 

Im Fokus steht neben personellen Veränderungen vor allem die Entwicklung neuer Produkte für den Fotomarkt und auf industrieller Anwendungsseite. 

 

Hierfür wurde Herr Dipl.-Phys. Andreas Stöhr ab sofort in die Geschäftsleitung des Gesamtunternehmens berufen. Er war bislang im Unternehmen alleinverantwortlich für die industriellen Anwendungen. 

 

Durch seine langjährige Verbundenheit mit der Hensel-Visit GmbH & Co. KG verfügt Andreas Stöhr sowohl im Fotomarkt als auch in seinem Kerngeschäft über hervorragende, zukunftsweisende Kontakte zu Forschungseinrichtungen und zu namhaften Endkunden. Innovative Lösungen in beiden Bereichen sind aktuell in der Entwicklung bzw. stehen vor der Markteinführung. 

 

Der bisherige Geschäftsführer Guido Puttkammer unterstützt Herrn Stöhr in der zweimonatigen Übergangsphase und verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.03.2020, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Herr Puttkammer dankt allen Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern für das entgegengebrachte Vertrauen. 

 

Nach der Konsolidierung im vergangenen Jahr wird 2020 für die Mitarbeiter & Mitarbeiterinnen der Hensel-Visit GmbH & Co. KG ein Jahr der neuen Perspektiven und eines neuen Teamspirits. Jünger, innovativer, kundenorientierter - die Kunden und Lieferanten von Hensel-Visit GmbH & Co. KG dürfen viel erwarten. 

 

Die Hensel-Visit GmbH & Co. KG musste im vergangenen Jahr Insolvenz anmelden. Das Insolvenzverfahren wurde im September 2019 eröffnet. Seit diesem Zeitpunkt wurde das Unternehmen uneingeschränkt fortgeführt. 

 

„Nachdem sich die Umsätze der Hensel-Visit GmbH & Co. KG auf gutem Niveau konsolidiert haben, konnten wir schon zahlreiche Maßnahmen umsetzen, die zu einer dauerhaften Sanierung des Unternehmens beitragen sollen. Wir gehen davon aus, dass die Gesellschaft im Laufe des Jahres wieder aus der Insolvenz entlassen werden kann“, sagte der Insolvenzverwalter Dr. Markus Schädler von der Bendel Insolvenzverwaltung AG.

 

 

 

 

 

VERANSTALTUNGSTIPP

SAVE THE DATE 

Umweltfestival "HORIZONTE ZINGST" 

 

Große Standausstellung auch in diesem Jahr

 

Zum 13. Mal findet Deutschlands wichtigstes Fotofestival  "HORIZONTE ZINGST" vom 16. Mai bis 24. Mai 2020 statt. Die sehenswerten Ausstellungen spiegeln relevante zeitkritische Themen wider, die das Umweltbewusstsein fördern und verändern: vom Klimawandel über Artenschutz bis hin zur Plastikvermüllung der Weltmeere. Einen besonderen Schwerpunkt wird 2020 das Thema „Wälder der Welt“ bilden. Der Schirmherr Prof. Dr. Michael Succow unterstreicht als Vater des Nationalparkprogramms die Chance zur Wende für Klima, Natur und den Menschen.

 

Darüber hinaus ist ein großes Rahmenprogramm geplant, das Du hier einsehen kannst. Eine Reise nach Zingst ist für jeden Fotofreund  aus unserer Sicht ein MUSS.

 

RAW PHOTOTRIENNALE WORPSWEDE

 

FRISCHER WIND FÜR DEN KÜNSTLERORT WORPSWEDE!

 

Begleitend zu den Ausstellungen in den Museen und Galerien des Ortes sowie auf der Marcusheide bietet »RAW 2020« ein vielfältiges und ambitioniertes Festivalprogramm. Neben wöchentlich stattfindenden Filmabenden, Vorträgen und Shows sowie Künstlergesprächen können sich die Besucher*innen der RAW Phototriennale Worpswede auf eine zweitägige Fotomesse und ein feines Workshop-Programm freuen.

 

FOTOKUNST IM FOKUS ! DER AUSSTELLUNGSPARCOURS VON RAW 2020

Die beiden erfolgreichen Ausgaben in 2016 und 2017 haben dem RAW Projektbüro um die beiden Fotografen Rüdiger Lubricht und Jürgen Strasser Mut gemacht, im Frühjahr 2020 mit der »RAW Phototriennale Worpswede« ein noch größeres Festival auf die Beine zu stellen – mit mehr Ausstellungen, mehr Künstler*innen und mehr Veranstaltungen im Begleitprogramm. Ermöglicht wird dies durch die Hinzunahme neuer Kooperationspartner wie dem Worpsweder Museumsverbund e.V. und der Arbeitnehmerkammer Bremen. Letztere sind in erster Linie für das mehrwöchige Satellitenprogramm »RAW Spezial« in Bremen-Nord verantwortlich. Aber auch neue Projektpartner sind mit an Bord von »RAW 2020«: die Fotografenorganisation FREELENS, die Hochschule für Künste Bremen (HfK) und das Fotobuchfestival Kassel.

(Foto: @Maximilian von Lachner)

 

Unter dem Motto CHANGING REALITIES hat das Kuratorenteam von RAW nicht nur international renommierte Fotograf*innen eingeladen, sondern auch aufstrebende Talente der Fotoszene sowie spannende Neuentdeckungen. »Mit den Ausstellungen möchten wir die Begegnung mit Fotografie und Fotokunst fördern, Anregungen schaffen und den Austausch zwischen Fotoschaffenden und Fotoschauenden intensivieren, aber auch frischen Wind in den Künstlerort Worpswede bringen«, so Triennale-Direktor Jürgen Strasser.

 

SCHAUEN – INFORMIEREN – AUSPROBIEREN! DIE DRITTE PHOTOMESSE WORPSWEDE

Regelmäßiger Bestandteil des Rahmenprogramms von RAW ist die PHOTOMESSE WORPSWEDE. Bekannte und namhafte Hersteller sowie der Fotofachhändler PROBIS MEDIA SOLUTIONS zeigen dabei aber nicht nur Neuheiten rund um Kameras, Objektive, Zubehör und Fotoprodukte, sondern bieten auch Infotainment rund ums Thema Fotografieren und beraten beim Kauf des richtigen Modells. Selbstverständlich können die neuesten Kameras und Objektive direkt vor Ort getestet werden. Als einzige Fotomesse im Nordwesten Deutschlands bietet die PHOTOMESSE WORPSWEDE am 28. und 29. März 2020 alles rund um die Leidenschaft »Fotografie«. Veranstaltungsorte sind die Bötjersche Scheune und die Ratsdiele Worpswede.

­

Vertreten sind u. a. Leica, Nikon, Canon, Fuji Film, Eddycam, enjoyyourcamera, Digitalspezialist, Halbe-Rahmen, Sigma, Sirui, Manfrotto, Ilford, Tecco, etc.

 

KLEIN, ABER FEIN! DAS WORKSHOP-PROGRAMM VON RAW 2020

Auf der RAW Phototriennale können Besucher*innen nicht nur hochklassige Fotografien sehen. Das Festival ermöglicht es auch, sich auf praktische Art und Weise mit der Fotografie auseinander zu setzen. Dafür hat das RAW Projektbüro ein kleines, aber feines Workshop-Programm ausgearbeitet. Namhafte Fotograf*innen und Referent*innen geben ihr Wissen weiter und vermitteln technisches, praktisches und kreatives Knowhow rund um die Fotografie. Für Anfänger, die mit ihren Smartphones oder Digitalkameras mehr als knipsen möchten, über Hobbyfotografen, die die Grundlagen bereits beherrschen, bis hin zu den Profis, die sich in der Meisterklasse bewegen, gibt es attraktive Angebote.

(Foto: @Peter Bruns)

 

Festivaldirektor Jürgen Strasser bietet mehrmals die Fotosafari OUT OF WORPSWEDE an. Bei dieser Entdeckungsreise mit dem Fahrrad lernen die Teilnehmer*innen, die Schönheiten des Moorlands rund um den Künstlerort Worpswede mit dem fotografischen Auge zu sehen. Nach und nach werden fotografische Highlights erkundet. Jürgen Strasser zeigt, was unbedingt fotografiert werden sollte, damit die Teilnehmenden beeindruckende fotografische Erinnerungen mit nach Hause nehmen können.

 

Die S/W-Fotografie hat ihre Faszination nicht verloren. Kaum eine Landschaft eignet sich für diese klassische Form der Fotografie mehr als die karge Moorlandschaft rund um das Künstlerdorf Worpswede. Ziel des Workshops SCHWARZWEISS-FOTOGRAFIE IM TEUFELSMOOR von Rüdiger Lubricht, dem künstlerischen Leiter des Festivals, ist es, den Teilnehmenden ein sichereres Gefühl für die Inszenierung von Motiven, für Landschaft, Licht und Bildkomposition im Bezug auf die S/W- Fotografie zu vermitteln. »Bewusstes Sehen und Gestalten« ist angesagt, die Bildergebnisse werden nach der Fotoexkursion in gemeinsamer Runde ausführlich besprochen.

 

Neben der klassischen Fotografie mit der Kamera existiert auch weiterhin die kameralose Fotokunst. Gegenstände werden auf lichtempfindliches Papier gelegt und einige Sekunden lang belichtet. Die Entwicklung erfolgt wie bei einem normalen Foto. Das Ergebnis ist jedoch ein völlig anderes: magische Fotogramme, die in Schwarz, Weiß und feinen Graustufen ihren ganz eigenen Charme entfalten. Im Workshop EXPERIMEMTELLE FOTOGRAFIE – DAS FOTOGRAMM stellen die Teilnehmer*innen unter Anleitung der Bremer Fotografin Christine Henke ihr eigenes Fotogramm her – in der Dunkelkammer nur mit Hilfe von Licht aus dem Vergrößerer, Fotopapier, Entwickler und Fixierbad.

 

Zurzeit lebt etwa die Hälfte der Menschheit in Städten. Tendenz steigend. Das verlangt geradezu eine fotografische Auseinandersetzung mit der Urbanität. Die Straßenfotografie ist dazu ein adäquates Mittel und vielleicht erklärt dies auch ihre wachsende Bedeutung. In dem dreitägigen Workshop DIE STRASSE ALS BÜHNE des ehemaligen Hochschulprofessor und Gründer des Lumix Festival für jungen Fotojournalismus Prof. Rolf Nobel werden die rechtlichen, formalen und inhaltlichen Grundlagen der Straßenfotografie vermittelt, sowie die verschiedenen Methoden des Vorgehens beim Fotografieren.

 

Mehr als 300.000 Digital Influencer benötigen täglich gutes Bildmaterial. Das Online-Business boomt. In sehr vielen Bereichen bieten Unternehmer ihre Dienste, Kurse, Coachings online an. Dazu müssen sie eine wiedererkennbare Marke, ein Brand, aufbauen und eine Story über sich und ihr Leben erzählen. Personal Brand Photography ist eine Dienstleistung für diese Entrepreneure – ein bisher von Fotograf*innen kaum beachteter riesiger Pool an potenziellen Business-Kunden. In dem eintägigen Masterclass-Workshop PERSONAL BRAND PHOTOGRAPHY vermittelt Dr. Martina Mettner, wie man sich in diesem Bereich positioniert, seine ersten Kunden gewinnt und versteht, was genau diese Kunden erwarten. Teilnehmer erhalten u.a. eine Checkliste für das Gespräch mit dem Kunden, mittels der sie mehr darüber herausfinden, was für die Marke des Kunden charakteristisch und visuell umsetzbar ist.

 

Traum eines jeden ambitionierten Fotografierenden ist die Erstellung eines qualitativ hochwertigen Fotobuchs. Der zweitägige Workshop DAS FOTOBUCH – KONZEPTION UND REALISATION befasst sich mit der Entwicklung und Veröffentlichung von Fotobüchern – angefangen beim Editing, über die Entwicklung eines Buchkonzeptes und das Design bis hin zu der Frage, welche Vor- und Nachteile die Zusammenarbeit mit Verlagen hat und welche Vor- und Nachteile sich beim Selfpublishing ergeben. Unter der Anleitung des bekannten Hamburger Fotografen und Dozenten Andreas Herzau bekommen die Teilnehmer*innen anhand von schon realisierten und veröffentlichten Büchern Anregungen und praktische Hinweise für die Entwicklung eines Fotobuches.

(Foto: @Monika Schulz-Fieguth)

 

Fotografische Projekte müssen bestimmte Anforderungen erfüllen, um in renommierten Institutionen gezeigt werden zu können. Neben einem stimmigen Ausstellungskonzept, einer ästhetisch herausragenden Bildsprache und einer professionellen Umsetzung, müssen die Arbeiten relevante Themen stimmig transportieren und in Form wie Inhalt ein großes, diverses Publikum ansprechen. Das dazu erforderliche Know-how sowie die verschiedenen Aspekte der Konzeption und Realisierung einer fotografischen Ausstellung in Zusammenarbeit mit einer Ausstellungsinstitution sind Gegenstand des Workshops AUSSTELLUNGSKONZEPTION UND -ORGANISATION der international bekannten Berliner Kuratorin und Ausstellungsmacherin Gisela Kayser.

 

 

Die Workshops von Prof. Rolf Nobel, Dr. Martina Mettner und Gisela Kayser finden in Bremen statt!

 

Alle Informationen zum Workshop-Programm finden sich auf
www.raw-photofestival.de/workshops

 

 

 

 

 


BUCHTIPP

Comedy Wildlife Photography Award 

Von Natur aus lustig 

 

Foto: @ViadoPirsa

 

"Wer schreit hat unrecht", schein die Vogeldame zu befinden. Auch in der Tierfotografie ist die Perspektive und das Warten auf den richtigen Moment wichtig, wie diese Aufnahme von Viado Pirsa zeigt. 

 

Seit 2015 werden die Comedy Wildlife Photography Awards für die witzigsten Tierfotos verliehen. Die Fotografen Tom Sullam und Paul Joynson-Hicks haben den Wettbewerb ins Leben gerufen und wollen mit ihm für die Schönheit und Gefährdung der Natur sensibilisieren. 

 

Die Siegerfotos kannst Du hier einsehen.

 

Erstmals ausgelobt

Deutscher Friedenspreis für Fotografie

Gewinnerin: Johanna Maria Fritz

 

Am 19. Oktober überreichte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert der Berliner Fotografin Johanna Maria Fritz die Urkunde zusammen mit dem Preisträgerscheck über 10.000 Euro. Die Fotos der Siegerin wie auch die Arbeiten der Nominierten werden in einer Ausstellung bis zum 8. März 2020 im Museumsquartier Osnabrück präsentiert.

 

Foto: @Museumquartier Osnabrück

 

Verliehen wurde der diesjährig erstmals ausgelobte „Deutsche Friedenspreis für Fotografie“ von der Stadt Osnabrück und der Felix Schoeller Group im Museumsquartier Osnabrück. Fritz setzte sich gegen eine international hochkarätige Konkurrenz aus 42 Ländern mit ihrer Arbeit „Like a Bird“ durch. 

 

Der Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück, Wolfgang Griesert, begrüßte das große Engagement der Fotografinnen und Fotografen: „Der ,Deutsche Friedenspreis für Fotografie‘ ist eine großartige Chance, die Idee des Friedens auch in unruhigen Zeiten nicht aus den Augen zu verlieren.” Dass ein neuer Friedens-Kulturpreis aus Osnabrück kommt, ist kein Zufall. Die Initiatoren haben den Deutschen Friedenspreis für Fotografie aus der besonderen Geschichte der Stadt ins Leben gerufen. Als Ort des Westfälischen Friedensschlusses von 1648 versteht die Stadt Osnabrück ihre Geschichte als Auftrag für friedenspolitisches Engagement. 

 

Fritz‘ Fotoserie „Like a bird” zeigt den Zauber und die Kraft der Zirkustradition in krisenerschütterten Ländern und Regionen. Ihre Fotografien der Clowns aus dem Gaza „reflektieren die Absurdität des Lebens an der Frontlinie zwischen der armen Bevölkerung und der israelischen Armee” (Johanna Maria Fritz). „Zirkusschulen in Afghanistan zeigen den Kindern einen anderen Weg auf.”

 

Für uns ein tolles Engagement, was die Felix Schoeller Group auf die Beine gestellt hat. Gratulation! Wir können allen Usern nur empfehlen, sich die prämierten Bilder im Museumsquartier Osnabrück anzusehen - es lohnt sich.

 

 

 

 

 


BUCHTIPP

Wir Frauen die Welt sehen  

 

15 Frauen haben sich zusammengetan und die "Drone Girls" gegründet - ein Netzwerk von Drohnenfotografinnen aus aller Welt. in dem Buch "Wie Frauen die Welt sehen" zeigen sie die schönsten Aufnahmen in einer Fotostrecke und sprechen mit der GründerinSerena Coady über ihre Faszination für die Vogelperspektive.

 

Diese tollen Anblicke bieten sich Dir sonst nicht einmal vom Flugzeug aus. In den Buch zeigen Dir die "Drohnen Girls", wie schön, bunt und fragil die Welt von oben aussieht. Vom azurblauen Meer über weitläufige Wüstenlandschaften und sattgrüne Wälder bis hin zu kleinteiligen Stadtbildern – der weibliche Blick auf die Erde zeigt sich in einem außergewöhnlichen Sinn für Harmonie und Ästhetik, beeindruckenden Motiven und stimmigen Farbkompositionen. 

 

Foto: Marina Vernicos - Wellenbrecher

 

Hol Dir die ganze Schönheit unseres Planeten ins eigene Zuhause mit dem Buch, das im RIVA Verlag für 19,99 Euro erhältlich ist.

 

Ehrung Klaus Tiedge durch den Photoindustrie-Verband e. V. in Berlin

 

Am 17. September 2019 wurde Klaus Tiedge, Kurator des Umweltfotofestival »horizonte zingst«, die Goldene Ehrennadel des Photoindustrie-Verbandes (PIV) für seine besonderen Verdienste zur Förderung der Fotografie verliehen. Die Auszeichnung fand im Rahmen des Jahrestagung des PIV in Berlin statt.  (Foto: Anke Großklaß)

 

Klaus Tiedge ist einer, der die Fotografie in Deutschland durch seine Ausstellungen und vor allem durch seine Kuratoren-Tätigkeit zum Umweltfotofestival »horizonte zingst« nachhaltig geprägt hat. In der Laudatio heißt es weiter „…in seiner kuratorischen Arbeit wird immer wieder sichtbar, dass es kein idealeres Medium als die Fotografie gibt, um eindringlich auf den Zustand unseres Planeten hinzuweisen.“


Klaus Tiedge schrieb sich 1966/67 in die Meisterklasse der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien ein. Der Besuch der „Graphischen“ wurde für ihn zu einem Schlüsselerlebnis. Über ein Jahrzehnt war Tiedge für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eines Weltunternehmens der Fotochemie tätig ehe er Ende der 1970er Jahre die Chefredaktion namhafter Fotomagazine in München übernahm. 1981 gründete Klaus Tiedge seinen eigenen Verlag, in dem über 25 Jahre das Kultmagazin DESIGNERS DIGEST erschien. Stets war es der Einsatz exzellenter Fotografie, die zum Merkmal seiner publizistischen Arbeit wurde.

 

Seit der Gründung des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« im Jahr 2008 ist Klaus Tiedge als Kurator für die Kur- und Tourismus GmbH und das Ostseeheilbad Zingst speziell zum Thema Fotografie  tätig. Sein Engagement ging weit über die Kuratorentätigkeit hinaus. Es war und ist ihm stets essentiell, ein Netzwerk von Fotografen, Journalisten und Partnern des Fotomarktes zu knüpfen, ihnen allen Raum zu geben und damit die Fotografie zu fördern. Deutlich sichtbar während des Festivals in den exzellenten Ausstellungen, in den Fotoworkshops, Multivisionsshows und vor allem im Fotomarkt, dessen Anwendernähe beispielgebend ist.

 

Außerdem hat er lange bevor es wie jetzt in allen Medien und Gremien omnipräsent ist, das Thema Umweltschutz in den Mittelpunkt gestellt, wie es der Titel „Umweltfotofestival“ apostrophiert. Dabei verknüpft er gemeinsam mit dem Team in Zingst die ureigensten Interessen der Einwohner und Urlauber des Ostseeheilbades Zingst, nämlich die wunderbare Natur der Region und des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft zu schützen.

 

Darüber hinaus hat er maßgeblich die Entwicklung der Fotografie in Zingst beeinflusst. Sein Einfluss widerspiegelt sich in unterschiedlichen Konzepten und Begrifflichkeiten. Er war es auch, der dem Max Hünten Haus den Namen gab und es zum fotografischen Kulturkaufhaus entwickelte. Die Fotobuch-Sammlung von Klaus Tiedge im Max Hünten Haus,  ist ein Kleinod und sucht seinesgleichen. Er hat es verstanden, sein Wissen weiterzugeben an ein engagiertes Team und ist mit seiner Berufs- und Lebenserfahrung richtungsweisend. Klaus Tiedge ist Hüter fotografischer Qualität verbunden mit ethischer, humanistischer Grundhaltung und ein Original in der Fotoszene, die ihm viel zu verdanken hat.

 

Wir graturlieren Klaus Tiedge recht herzlich zu der Auszeichnung. Für uns ist er einer der ganz Großen der Fotobranche.

 

 

 

 


BRANCHENNEWS


Peter Lindbergh ist tot

 

Peter Lindberg war einer der größten Fotografen. Er machte Modelle zu Ikonen und läutete die Ära der Supermodels ein.

 

Peter Lindbergh starb mit 74 Jahren, wie seine Familie am 4. September 2019 in Frankreich mitteilte. Er galt als einer der einflussreichsten Modefotografen der vergangenen 40 Jahre. Lindbergh arbeitete für berühmte Modeschöpfer sowie für internationale Magazine und prägte die Modefotografie mit seinen markanten Schwarzweißbildern. Seine Werke waren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen, darunter zuletzt in Paris, München und Düsseldorf. 

 

Vor geraumer Zeit ist im Taschen Verlagein wunderschöner Bildband unter dem Titel "A different Vision on Fashion PHotografphy" mit seinen Arbeiten erschienen, der für 60,-- Euro erhältlich ist.  

 

 

Hensel-Visit GmbH & Co. KG – Es geht weiter! 

 

Heute erreichte uns die Nachricht, das Hensel-Visit GmbH & Co. KG in finanzielle Schieflage aufgrund der in den vergangenen Monaten unbefriedigenden Umsatzentwicklung, sowie gleichzeitig permanent hoher Investitionen in die Produktentwicklung, geraten ist. Daher wurde ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. 

 

Mit Beschluss vom 27.06.2019 hat das Amtsgericht Würzburg über das Vermögen der Hensel-Visit GmbH & Co. KG die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und Herrn Dr. Schädler von der Bendel Insolvenzverwaltung in Würzburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. 

 

Der Geschäftsbetrieb der Firma Hensel-Visit GmbH & Co. KG wird im Rahmen des laufenden Verfahrens vollumfänglich fortgeführt. Gemeinsam mit dem Insolvenzverwalter werden derzeit die Möglichkeiten für eine erfolgreiche Sanierung geprüft. 

 

Das Ziel aller Mitarbeiter und der Geschäftsführung ist, die aktuelle Situation für eine Restrukturierung zu nutzen und gestärkt aus dem Verfahren hervorzugehen. Die Hensel-Visit GmbH & Co. KG und alle ihre Mitarbeiter & Mitarbeiterinnen bitten um Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen, um eine dauerhafte Sanierung des Unternehmens zu erreichen. 

 

Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist für den 01.09.2019 geplant. Es wird angestrebt, bis zu diesem Zeitpunkt eine sichere Perspektive für die Hensel-Visit GmbH & Co. KG erarbeitet zu haben. Hensel-Visit wird alles dafür tun, auch zukünftig erstklassige Produkte anzubieten und als kompetenter und zuverlässiger Partner zu Ihrer Verfügung zu stehen.

 

Die Redaktion drückt dem Team von Hensel fest die Daumen, dass die Restrukturierung erfolgreich durchgeführt werden kann und wir weiterhin ein so tolle Traditionsunternehmen in der Branche haben.

 

 

 

 


WISSENSWERTES


Eddycam: 

Kameragurte aus feinstem Elchleder  

 

 

Eddycam steht für “Perfektion aus Leidenschaft”. Edlef Wienen ist begeisterter Fotograf und erfahrener Fotokaufmann. Im Laufe der Jahre hat er viele Kameragurte sowie Handschlaufen verkauft und von den Usern einiges über Tragekomfort erfahren. Das Wissen um die Bedürfnisse anspruchsvoller Fotografen und die Leidenschaft für außergewöhnlich schöne und langlebige Naturprodukte motivierte Edlef Wienen, einen neuen, absolut zuverlässigen Kameragurt zu entwickeln, der auf ganzer Linie überzeugt.  

 

 

Hier erfährst Du mehr über die tollen Kameragurte und Handschlaufen von Eddycam, die leidenschaftliche Fotografen "lieben" und ihr ganzes Leben begleiten.

 

 

“Schönheit des Alters” von Laura Zalenga

 

Älter werden wir alle, auch wenn wir gern für immer jung sein möchten. Schönheit hat aber kein Verfallsdatum. Für ein Projekt hat sich die junge Fotografin Laura Zalenga (28 Jahre) mit den Menschen auf den Straßen unserer Städte auseinandergesetzt und ihr Leben in beeindruckenden Bildern portraitiert. Mehr als einmal traten Tränen in die Augen einer älteren Dame, als Laura Zalenga ihr sagte, dass sie sie schön fände und gern fotografieren würde.

 

Schönheit kommt von innen. Besonders ältere Gesichter erzählen Geschichten und verleihen den Menschen oftmals Souveränität. Laura Zalenga wurde schnell klar, dass sie in ihren Bildern nicht die Schönheit junger Menschen präsentieren möchte, sondern Charakterköpfe. Mit vollem Engagement stellte sie sich der Herausforderung und arbeitete eine Ausstellung mit 25 beeindruckenen Portraits aus.

 

Mit der Ausstellung “Schönheit des Alters” versucht Laura Zalenga die Menschen daran zu erinnern, wie schön das Leben im Alter ist und welch spannende Geschichten ältere Menschen zu erzählen haben. Die Ausstellung soll die Betrachter inspirieren, mehr von älteren Menschen zu erfahren, das Gespräch mit ihnen zu suchen und generationsübergreifend Freundschaften zu knüpfen.

 

Schnell fand Laura Zalenga mit dem Online-Anbieter Picanova einen Sponsor, der sie bei der Verwirklichung ihrer Wanderausstellung unterstützt. Joey Toh, Marketing Director und Mitglied der Geschäftsleitung von Picanova, ist vom Talent von Laura Zalenga beeindruckt. Schon beim Fotowettbewerb anlässlich der photokina konnte sie auf sich aufmerksam machen. Picanova hat daher gern die Bilder in seinem Kölner Labor auf 120 x 80 cm großen Forex-Platten ausgedruckt und mit einem Alu-Rückrahmen versehen.

 

Die Ausstellung “Schönheit im Alter” ist demnächst an folgenden Orten zu sehen:

26. Juni – 18. Juli – Landesrat Biberach

26. Juni – 11. Juli – Rathaus Biberach

ab 17. November – Gedächniskirche Ummendorf

 

Weitere Ausstellungen, Vorträge sowie ein Buchprojekt sind in Planung.

 

 

 

 


PRODUKTEMPFEHLUNG



Bilder präsentieren 

 

Mit DiaShow 11stellt AquaSoft eine neue, um einige Funktionen erweiterte Software vor, die es erlaubt, Bild-, Video- und Ton-Dateien zu ansprechenden Präsentationen zusammenzufügen. Der neue Bild-vor-Bild-Effekt beispielsweise ermöglicht, Hochformate, verkleinerte Bilder und auch hochformatig aufgenommene Handyvideos stimming in eine Diashow einzubinden. 

 

Auch die Toolbox wurde um eine animierte Vorschau ergänzt. Anwender können so per Mausklick überprüfen, welche Animation am besten für ihre Präsentation passt. Auch neue Überblendungen setzen Deiner Kreativität keine Grenzen. 

 

DiaShow 11 untersützt sowohl Full HD- als auch 4K-Auflösungen. Die fertige Show kann auf CD, DVD, BlueRay exportiert oder auch in AVCHD-Format abgespeichert werden. Zudem kann sie direkt am Bildschirm abgespielt werden. 

 

Die Premium Version ist für ca. 60,-- Euro (UVP) und die Ultimate-Version für ca. 100,-- Euro (UVP) erhältlich. Weitere Informationen zu der DiaShow 11-Software findest Du hier.

 

Tetenal startet neu

 

Ein Team von Mitarbeitern der insolventen Tetenal Europe GmbH hat im Zuge eines Management-Buy-Outs (MBO) wesentliche materielle und immaterielle Vermögensgegenstände des Unternehmens übernommen. Das gab der Insolvenzverwalter, White & Case Partner Dr. Sven-Holger Undritz , in einer Pressemitteilung bekannt. Die neue Gesellschaft soll  – vorbehaltlich der Genehmigung durch das unternehmensregisterführende Gericht – „Tetenal 1847 GmbH“ heißen und unter Führung des MBO‐Teams (Stefania Grimme, Carsten Gehring, Burkhardt Müller und Norbert Köster-Beestermöller) am 1. April 2019 den Geschäftsbetrieb am bekannten Standort in Norderstedt aufnehmen. 


„Wir haben uns für diese Firmierung als Markenkern entschieden, welche die Bewahrung der einzigartigen Photochemie-Formelsammlung aus 172 Jahren und der Verantwortung für die Zukunft beinhaltet“, kommentierte Carsten Gehring, der mit Norbert Köster-Beestermöller den Vertrieb leiten wird.


Mitverkauft wurden die ehemaligen Tochterunternehmen in England, Frankreich, Polen sowie die deutsche Silverbird24 GmbH. Diese Gesellschaften waren von der Insolvenz in Deutschland nicht betroffen und werden auch in Zukunft die weiterhin ausschließlich in Deutschland produzierten Produkte von Tetenal in ihren Märkten vertreiben.


Tetenal hatte im September 2018 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Nachdem sich das Vorhaben der Sanierung unter Insolvenzschutz als nicht durchführbar erwiesen hatte, wurde im Januar 2019 das reguläre Insolvenzverfahren über die Tetenal Europe GmbH eröffnet und White & Case Partner Dr. Sven-Holger Undritz zum Insolvenzverwalter bestellt. Eer leitete am 29. Januar 2019 die geordnete Abwicklung mit Ausproduktion der bestehenden Aufträge ein, da der bereits vorinsolvenzlich eingeleitete Investorenprozess auch im Rahmen des Insolvenzverfahrens erfolglos geblieben war.


Parallel zum Investorengesuch wurde im November das Team der Grantiro-Initiative aus Wien engagiert, um gemeinsam mit Tetenal-Mitarbeitern sowie externen Experten neue Zukunftsperspektiven für  das Traditionsunternehmen zu entwickeln. Im Zuge dieses Prozesses  gründeten vier Mitarbeiter aus der zweiten Führungsebene die „New Tetenal“-Initiative, um Vermögensgegenstände ihres alten Arbeitgebers selbst zu erwerben und auf Grundlage der bekannten Tetenal-Produkte mit frischen Ideen und neuen Geschäftsmodellen ihr eigenes Start-Up aufzusetzen.


„Dieses ist mein erster Fall, in dem es nach beschlossener und offiziell verkündeter Betriebseinstellung doch noch im Nachhinein zu einem Turnaround gekommen ist“, kommentierte Undritz. „Die Idee eines MBO rund um engagierte Tetenalisten aus Deutschland, England, Frankreich und Polen nahm Fahrt auf, nachdem andere Interessenten letztlich das Risiko des Geschäftsfeldes Fotochemie nicht eingehen wollten. Zahlreiche Vertragspartner des Startups haben den Neustart nachhaltig unterstützt, was man nur als gutes Omen werten kann.“

 

 

 

 


PRODUKTEMPFEHLUNG

Cooph 

Darf es bunt und hochwertig sein? 

 

 

Fotozubehör- und -systemkleidungshersteller Cooph ist mit dem renommierten IDA Design Award ausgezeichnet worden. Für den gemeinsam mit Leica entwickelten Kameragurt COOPH Leica Rope Strap wurde damit zum „IDA Awards Bronze Winner 2018“. Es ist bereits der zweite Design-Preis für diesen Gurt, der im letzten Jahr den European Product Design Award erhalten hatte.

 

Der Kameragurt ist aus stabilem Kletterseilgefertigt und besitzt Endstücke aus in Italien produziertem, vegetabil gegerbtem Leder. Er reiht sich ein in die ungewöhnliche Produktpalette von Cooph, die so ungewöhnliche Lösungen wie Hemden und Hoodies mit eingenähten Objektivreinigungstüchern, spezielle Handschuhe für Fotografen, Hemden mit Fächern für Fotozubehör und vieles mehr umfasst. Nicht umsonst steht Cooph als Name des Mode-Labels für „Cooperative of Photography“.

 

 

Die SMARTphotoschule

 

Coole Bilder und Videos mit dem Smartphone

Die SMARTphotoschule ist die erste professionelle Fotoschule für Smartphone-User in Deutschland

 

Vor zehn Jahren wurden die ersten Smartphones präsentiert. Heute können wir uns ein Leben ohne Smartphone kaum noch vorstellen. Es ist klein, handlich und praktisch und darüber hinaus immer dabei, wenn sich ein überraschender Moment vor der Linse präsentiert. Die Auflösung und Qualität moderner Geräte lässt kaum noch Wünsche offen. Mehr und mehr bleiben professionelle Spiegelreflex- und Filmkameras zu Hause. Ambitionierte Hobbyfotografen und YouTuber greifen immer häufiger zum Smartphone, wenn sie mal eben schnell ein Foto aufnehmen oder sogar ein Video drehen wollen. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Smartphones, die Videos sogar in 4K-Qualität aufzeichnen. Weder im Urlaub noch beim Kindergeburtstag müssen Hobbyfotografen und Filmer schwere Kamerataschen schultern, um lustige Sequenzen zu dokumentieren. Mit dem Smartphone und dem richtigen Zubehör gelingen „coole“ Aufnahmen, die sofort in sozialen Netzwerken geteilt werden können.

 

Die SMARTphotoschule: Erste professionelle Fotoschule für Smartphone-User

Seit vielen Jahren beobachtet die Profifotografin Simone Naumann genau die technischen Entwicklungen in der Fotobranche und hat diverse Praxishandbücher zum Thema „Smartphone Fotografie“ veröffentlicht. In den letzten Jahren kontaktierten sie immer häufiger Smartphone-User, ob sie ihr umfangreiches Fachwissen nicht auch in Praxis-Workshops und Einzelcoachings vermitteln könnte. 2018 gründete Simone Naumann unter dem Namen „Die SMARTphotoschule“ die erste Fotoschule für Smartphone-Anwender in Deutschland. Zusammen mit ihrem Dozententeam bietet sie ein umfangreiches Workshop-Programm rund um die Smartphone Foto- und Videografie für Einsteiger, Fortgeschrittene und Firmenkunden sowohl am Firmensitz in München als auch bundesweit und in Österreich an.

 

Workshops mit Profitipps

Der Umgang mit dem Smartphone muss gelernt sein, um „coole“ Bilder und Videos zu erhalten, die man sofort mit der Familie bzw. den Freunden über soziale Netzwerke teilen, auf dem Flatscreen betrachten bzw. als großformatiges Foto an der Wand in Szene setzen kann. Ob Apple iPhone, Samsung Galaxy, Sony oder Huawei – die modernen Smartphones ermöglichen Fotos und Videos der Profiliga. Neben einem guten Auge für den richtigen Moment benötigt jeder Smartphone-Anwender Fachwissen über die verschiedenen Kamerafunktionen seines Smartphones sowie Know-how für die perfekte Bildkomposition.  

 

Knipsen im Automatik-Modus ist vorbei

Viele Fotos entstehen im „Robot-Modus“ – griff zum Smartphone, Kamera-App starten, Auslöser drücken und zurück in die Tasche. Simone Naumann weiß, dass sich in jedem Smartphone eine Kamera befindet, die nur darauf wartet, mit extravaganten Bildern und Videos den Betrachter zum Staunen zu bringen. In ihren praxisorientierten Workshops erlernen die Teilnehmer die Grundlagen der Smartphone Foto- bzw. Videografie und wie sie mit wenig Wissen, Freude am Experimentieren und den passenden Apps und Gadgets hervorragende Fotos bzw. Videos für die nächste Städtetour, den Geburtstag oder das Sportevent der Kinder aufnehmen können.

 

Die Teilnehmer lernen u. a. Weißabgleich für farbechte Fotos, Spiel mit der Schärfe oder Einsatz verschiedener Lichtquellen kennen. Im Basisworkshop „Video mit dem Smartphone“ lernen sie zum Beispiel, wie ein Videofilm von der Idee über den Dreh bis hin zum Schnitt bzw. der Vertonung umgesetzt wird, damit er später für Social Media Kanäle, Blogs, die interne Kommunikation oder Crowdfunding-Kampagnen eingesetzt werden kann. Bei allen Kursangeboten stehen das professionelle Bild und die Anwenderoptionen im Vordergrund.

 

Smartphone-Aufnahmen: wertvoller Bestandteil professioneller Content-Strategien

Dank der unkomplizierten Bedienung und der schnellen Einsatzbereitschaft sind Fotos und Videos vom Smartphone ein wertvoller Bestandteil der Content-Strategie von Unternehmen, wie z. B. für Ratgeber, Interviewsituationen oder Blogbeiträgen. Auch auf Messen und Veranstaltungen wird mehr und mehr mit dem Smartphone aufgenommen. „So verlockend einfach es klingt, so viele Aspekte sind besonders bei der Unternehmenskommunikation zu beachten“, weiß Simone Naumann zu berichten. Daher bietet sie besonders Firmenkunden individuell abgestimmte Einzelcoaching- und Inhousetrainingstermine deutschlandweit und in Österreich an.

 

Mehr über DIE SMARTphotoschule und das aktuelle Workshopprogramm erfährst Du hier.

 

 

 

 


PRODUKTEMPFEHLUNG

 

Franzis-Verlag

Silkpix reduziert die Bildbearbeitung auf das Wesentliche

 

Das Bildbearbeitungs- und Raw-Entwicklungsprogramm Silkypix Developer Studio 9 nutzt gegenüber der Vorversion eine überarbeitete Benutzeroberfläche, die eine vereinfachte Bedienung und Einstellung aller wichtigen Bildparameter wie Weißabgleich und Farbtönen ermöglichen soll. Relevante Einstellungen sind in der Oberfläche neu angeordnet und erlauben unter anderem Nutzung von Bildstilen. 

 

Neue Funktionen finden sich bei:

  • Belichtung: Automatische Belichtungskorrektur, Feinkorrektur der Belichtung, Dodge/Burn, HDR und Highlight / Schatten
  • Weißabgleich: Einstellung des Weißabgleichs, Grauwerte einstellen und Hautfarbe
  • Farbton: Kontrast, Tonwertkurve, Automatische Pegelkorrektur, Schwarzpegel sowie Klarheit

 

Der Franzis-Verlag bietet das Programm derzeit besonders günstig mit 40 Prozent Rabatt an.

 

http://www.halbe-rahmen.de/

 

 

RAW 2020 weiter im Entwicklungsmodus:

Vom Photofestival zur Phototriennale Worpswede

 

Die ursprünglich für Herbst 2019 vorgesehene dritte Ausgabe von RAW findet im Frühjahr 2020 statt und wird zukünftig als Kooperation mit den vier Museen des Worpsweder Museumsverbunds als Triennale fortgesetzt. Die neue Partnerschaft ist ein weiterer Schritt, das Künstlerdorf Worpswede als spannenden Standort für zeitgenössische Fotografie zu etablieren. Auf Grund dieser Neuausrichtung haben sich die Organisatoren von RAW entschieden, einen Namenswechsel vorzunehmen: aus dem »RAW Photofestival Worpswede« wird »RAW – Phototriennale Worpswede«.

 

Nach den ersten beiden erfolgreichen Festivals RAW 16 und RAW 17 arbeitet das Team um den Festivaldirektor Jürgen Strasser und den künstlerischen Leiter Rüdiger Lubricht seit längerem intensiv an der Planung der dritten Ausgabe von RAW und an der beständigen Weiterentwicklung des Konzepts.

 

Um RAW bezüglich der Ausstellungsräume neue Möglichkeiten und Spielräume zu eröffnen, haben die beiden das Gespräch mit dem Worpsweder Museumsverbund gesucht und konnten die vier Worpsweder Museen als neue Ausstellungspartner für RAW gewinnen. Nachdem RAW bereits 2017 die Worpsweder Kunsthalle als ersten musealen Ausstellungsort bespielen konnte, werden sich im kommenden Jahr auch die drei weiteren Museen Barkenhoff, Große Kunstschau und Haus im Schluh an RAW beteiligen.

 

Diese neue Partnerschaft benötigt einen gewissen Vorlauf. Daher haben sich die beiden Festivalmacher und die Worpsweder Museen gemeinsam darauf verständigt, das Festival um ein halbes Jahr zu verschieben und für die dritte Ausgabe von RAW  das »Frühjahrsfenster 2020« der Worpsweder Museen zu nutzen. Darüber hinaus bleiben mit der Gemeinde Worpswede und der Deutschen Gesellschaft für Photographie e.V. (DGPh) die bisherigen Kooperationspartner weiterhin mit im Boot.

 

Alle Beteiligten freuen sich auf die neue Kooperation und erhoffen sich einen weiter wachsenden Zuspruch bei Besuchern und Medien sowie nachhaltige Synergieeffektezwischen der bildenden Kunst und der Fotografie.

 

Das kuratorische Konzept und das Thema von RAW 2020 werden voraussichtlich im Frühsommer 2019 vorgestellt.

 

 

 

 


PRODUKTEMPFEHLUNG

 

Braun PHoto Technik

 

Die schönsten Urlaubsfotos und -videos immer im Blick

Digitaler Bilderrahmen mti 4GB-Speicher 

 

Ruhen heißt rosten bei Braun Photo Technik. Als langjähriger Spezialist für Digitale Bilderrahmen entwickelt Braun Photo Technik seine breite Modellauswahl stets weiter. Mit dem neuen DigiFrame 1593 4GB knüpft Braun nahtlos an seine Erfolgsmodelle und deren starke Ausstattungsmerkmale an.

Der neue DigiFrame 1593 4GB besitzt nicht nur einen internen 4GB-Speicher, sondern komplettiert sein komfortables Innenleben nun auch mit einem Audioausgang für externe Lautsprecher oder Kopfhörer. Schnappschüsse oder die schönsten Familienaufnahmen (im JPEG-, BMP- oder PNG-Format) lassen sich somit auch mit der passenden Hintergrundmusik untermalen. Auch das Abspielen von Videos ist kein Problem. 

Mehr zu diesen tollen digitalen Bilderrahmen erfährst Du hier. Ab Februar wird er im Handel für 179,90 Euro inkl. MwSt. (UVP) erhältlich sein. 

 

 

 

 

http://www.halbe-rahmen.de/

 

100 Jahre Olympus 

Feuerwerk an Neuheiten geplant 

 

2019 ist für Olympus ein besonderes Jahr. Der japanische Kamerahersteller feiert seinen 100. Geburtstag und präsentiert zum Jahresbeginn Neuheiten für professionelle Fotografen.

 

 

Absolutes Highlight ist das neue OM-D Kamera - das Flaggschiff im Sortiment. Die E-M1X ist das perfekte Werkzeug für alle Fotografen, die draußen unterwegs sind. Robust wie nie zuvor, mit einem integrierten Akkuhandgriff und neusten Imagingtechnologien unterstreicht sie das Potenzial des Micro Four Thirds Sensorformats. 

 

Die E-M1X ist mit der weltbesten Bildstabilisierung (IS) ausgestattet, ihr Autofokussystem wurde weiterentwickelt und zwei TruePic VIII Bildprozessoren ermöglichen die schnellste Reaktionsgeschwindigkeit sowie High-Res-Shots aus der Hand. Im Zusammenspiel mit den hochauflösenden M.Zuiko Objektiven erzielt die Kamera eine unglaubliche Bildqualität und beweist ihr wahres Können besonders bei Anwendungen, bei denen Größe, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit unabdingbar sind. 

 

Die OM-D E-M1X ist mit der gesamten Palette an professionellen Micro Four Thirds Objektiven und Zubehör von Olympus kompatibel und ab Ende Februar zum Preis von 2.999 Euro (Body) erhältlich.

 

 


WISSENSWERTES

 

VORANKUENDIGUNG

Internationaler Studentenwettbewerb von Hahnemühle

 

Zeitraum: 1. März - 30. April 2019

 

 

Unter dem Motto „Show us your Series“ startet Hahnemühle am 1. März 2019 mit einem Fotowettbewerb. Mit dem internationalen Studentenfotowettbewerb richtet sich Hahnemühle an die kreativen Nachwuchsprofis. Teilnehmen kann jeder Student mit Schwerpunkt Fachrichtung Fotografie, der an einer Hochschule oder Fotoschule eingeschrieben ist.

 

Beim Fotowettbewerb setzt Hahnemühle hohe Maßstäbe an die Studenten, denn jeder Teilnehmer wird gebeten eine Serie von fünf Motiven auf dem einem Onlineportal, das ab dem 1. März eingerichtet ist, einzureichen. 

 

Mehr zu den Teilnahmebedingungen und Preisen zu dem Fotowettbewerb erfährst Du hier.

 

http://www.halbe-rahmen.de/

 

Mitdenken gehört zur DNA

Pixum hat den besten Kundenservice der Fotobranche

 

Der deutsche Markt für individuelle Fotoprodukte ist hart umkämpft. Bei der Auswahl des richtigen Anbieters spielen deshalb sowohl Produktqualität und Angebot als auch Service und Kundenfreundlichkeit eine entscheidende Rolle. Der Online-Fotoservice Pixum erhält in diesen Bereichen regelmäßig Bestnoten von unabhängigen Instituten und Fachzeitschriften. Laut zwei aktueller Kundenumfragen darf sich Pixum sogar darüber freuen, den besten Kundenservice der Fotobranche zu bieten.

 

Das Deutsche Institut für Service Qualität führt in Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender n-tv einmal pro Jahr die Verbraucherumfrage "Deutschlands beste Online-Shops" durch. 2018 belegt Pixum in der Kategorie "Fotoanbieter ohne Filialnetz" sowohl den ersten Platz im Bereich "Kundenservice" als auch den ersten Platz in der Gesamtwertung der verglichenen Fotoanbieter. Auch das Unternehmen ServiceValue hat in Kooperation mit der Zeitschrift DIE WELT eine repräsentative Umfrage zum Service-Erlebnis bei ausgewählten Online-Fotodiensten durchgeführt. Branchengewinner ist abermals Pixum.

 

Über so viel positives Feedback freuen sich die Mitarbieter bei Pixum, die täglich per Telefon, E-Mail und WhatsApp die Anfragen der Kunden beantworten. Das Kundendienst-Team besteht aus über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Von dem Kölner Standort aus beraten sie von montags bis sonntags die Kunden aus ganz Europa zu ihren Anliegen - und das in 8 Sprachen.

 

Dass die Kunden den kompetenten Service zu schätzen wissen, zeigt auch die überdurchschnittlich positiven Kundenrezensionen bei Trusted Shops, Google oder Trustpilot. Dort schreibt zum Beispiel eine Kundin: "Echter Kundenservice ist bei großen Unternehmen die Ausnahme - Pixum ist eine Ausnahme. [...] Da sitzen Menschen, die mitdenken!"

 

Wir gratulieren dem gesamen Team von PIXUM recht herzlich zu dem tollen Ergebnis! Weiter so!

 

 


WISSENSWERTES

Zollenspieker, Hamburg

 

 

Das kleinste Restaurant der Welt 
steht in der Elbe

 

Die Weltstadt Hamburg steht für impulsante Gebäude und Gegensätze. In der Handestadt befindet sich das kleinste Restaurant der Welt - das Pegelhäuschen

 

Ursprünglich und seit 1880 zur Messung des Wasserstandes der Elbe genutzt, wurde das Pegelhäuschen am Zollenspieker Fährhaus in den Vier- und Maschlanden 1992 skandalöserweise abgerissen. Inzwischen steht es wieder und ist - ganz selbstbewusst - das kleinste Restaurant der ganzen Welt. Man sitzt zu zweit oder viert über der Elbe bei Kirchwerder und wird auf Wunsch nach Herzenlust beköstigt. 

 

Im nebengelegenen Hotel "Zollenspieker" kann anschließend sogar mit Elbblick übernachtet werden. Eine schöne Idee, die sich keiner entgehen lassen sollte, der die Hansestadt Hamburg besucht. 

 

Mehr zu dem Pegelhäuschen erfährst Du hier.

 

http://www.halbe-rahmen.de/

 

Die Galerie „Stone“ in Zingst

Ein Schauplatz für die Fotokunst

 

Zingst ist immer eine Reise wert - besonders für Fotofans. Im Hotel Stone in Zingst hat der Inhaber Florian Schmidt eine Attraktion geschaffen: In aufwendiger Gestaltung wurde im Untergeschoss eine Fotogalerie etabliert. Die Fotografie Zingst hat nun ein ganzjähriges Konzept präsentiert, um die Galerie „Stone“ mit sehenswerten Ausstellungen auszustatten.

 

Die Galerie „Stone“ spielt im breiten Spektrum der Ausstellungsaktivitäten der Fotografie in Zingst eine besondere Rolle. In der gesamten Bandbreite zwischen Kommunikation und Kunst fällt diesem besonderen Schauplatz die Rolle zu, möglichst viel Raum für freie künstlerische Arbeiten zu bieten.

 

Den Auftakt im Sinne dieses Galeriekonzepts bildet die derzeitige Ausstellung „Versuche gegen das Abbild“ der norddeutschen Fotokünstlerin Sandra Bergemann. In verschiedenartigen Werkkreisen hat Bergemann die Grenzen des – im Normalfall an die Realität gebundenen – Mediums Fotografie experimentell ausgelotet. Strukturen und Formen lösen sich auf und erreichen einen hohen Grad faszinierender Abstraktion. Die Ausstellung ist wegweisend für das Jahresprogramm 2019.

 

Ab 15. Februar bis 30. April 2019 werden Bilder des BFF-Fotografen Nick Frank zu sehen sein. Der 40-Jährige, dessen Studio sich in München befindet, kann sowohl Auszeichnungen seiner früheren Tätigkeit als Creative Director, als auch seiner aktuellen Beschäftigung als gefragter Fotograf aufweisen. Sein Fokus liegt auf dem Bereich FineArt – künstlerische Aufnahmen aus dem Bereich der Architektur stehen im Zentrum der Ausstellung.

 

Es lohnt sich für jeden Besucher des Darst, einmal in Zingst vorbei zu schauen und sich von den Fotoausstellungen im Hotel "Stone" und auch den anderen Galerien inspirieren zu lassen.

 


FOTOTIPP

Beliebte Touristen-Attraktionen – Sehenswürdigkeiten 

 

(Foto: Kerstin Block - Chrysler Building, New York)

 

Jede bekannte Sehenswürdigkeit zieht Touristen und Besucher magisch an. Jeder, der in der Stadt ist, will sie einfach nicht verpassen. Das führt dazu, dass die beliebtesten Sehenswürdigkeiten oft den ganzen Tag lang von einstürmenden Besucherströmen gefüllt werden. Auf Plätzen wuseln dann unzählige Menschen vor dem Motiv umher.

 

Wie Du trotzdem ein tolles Foto von der Sehenswürdigkeit bekommst, verraten wir Dir in unserem Fototipp hier

 


 

http://www.halbe-rahmen.de/

 

Abgesagt: photokina 2019

 

Nach der erfolgreich verlaufenen photokina 2018 haben sich der Photoindustrie-Verband (PIV), Frankfurt, als ideeller Träger der Messe und der Veranstalter Koelnmesse darauf verständigt, die nächste weltweite Leitmesse nicht wie zunächst geplant bereits im Mai 2019, sondern im Mai 2020 zu veranstalten.

 

„Die Entscheidung, den Start des angekündigten Jahresturnus um ein Jahr zu verschieben, soll allen Beteiligten die Möglichkeit geben, die erfolgreich begonnene Neukonzeptionierung der photokina weiter zu entwickeln und neue Zielgruppen bei Ausstellern und Besuchern zu erschließen, um den Status der Messe als globale Plattform der Foto- und Imaging-Branche auszubauen“, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung der Koelnmesse.

 

Nach Informationen hatte es bei einigen großen Ausstellern aufgrund des geringen Zeitraums zwischen den Terminen Zweifel an der Ausrichtung 2019 gegeben. So soll es von Seiten dieser Hersteller Überlegungen gegeben haben, die photokina 2019 abzusagen.

 

Die photokina 2018 hat mit bahnbrechenden Neuheiten und 180.000 Besuchern aus 127 Ländern die ohnehin optimistischen Erwartungen der Verantwortlichen deutlich übertroffen. Dadurch haben sie die Messlatte für die nächste Veranstaltung selbst sehr hoch gelegt. Es ist deshalb unwahrscheinlich, dass im Mai 2019 nach nur gut sieben Monaten wieder eine so begeisternde Stimmung erzeugen können, welche die photokina 2018 geprägt hat.

 

Der Photoindustrie-Verband und die Koelnmesse haben sich daher entschieden, die Messe für 2019 abzusagen, was wir bedauern, aber befürchtet hatten. Als neuer Termin wurde der 27. - 30. Mai 2020 festgelegt.

 


AUSSSTELLUNGSTIPP

CWC Galerie, Berlin 

Leading Ladies

Kennedy – Reagan – Clinton – Obama

 

ab: 12. Oktober 2018 

 

Das Museum THE KENNEDYS freut sich, ab dem 12. Oktober 2018 die Sonderausstellung »Leading Ladies« zu präsentieren. Die Ausstellung widmet sich der Geschichte und der Bedeutung der First Lady in den USA. Dabei werden vier der berühmtesten und einflussreichsten First Ladies der amerikanischen Geschichte in den Fokus gestellt: Jackie Kennedy (1929–1994), Nancy Reagan (1921–2016), Hillary Clinton (*1947) und Michelle Obama (*1964). 

 

Mehr zu der hoch interessanten Ausstellung erfährst Du hier.

 

http://www.halbe-rahmen.de/

 

Basketball: Ein bewegender Sport voller Emotionen

Die EWE Baskets Oldenburg schätzen die Vorteile eines Gimbals für ihre digitalen Kanäle

 

Basketball – Ein Spiel mit unglaublicher Spannung

Wer das Wort Basketball hört, denkt sofort an schnelle Spielzüge, atemberaubende und spektakuläre Aktionen. Dieser Mannschaftssport lässt keinen Zuschauer in der Halle oder am Bildschirm unberührt. Gern möchte man aktiv in das Geschehen eingreifen und auch einen Korb von der Drei-Punkte-Linie werfen. Weltweit spielen laut Weltbasketballverband FIBA über 450 Mio. Menschen Basketball. Seit vielen Jahren gehören die EWE Baskets Oldenburg zu den führenden Bundesliga-Vereinen in Deutschland. Spieler, wie z. B. Rickey Paulding, sind nicht nur das Aushängeschild des Clubs, sondern auch dank ihrer beeindruckenden Leistungen Stars in der Basketball Bundesliga (BBL).

 

Gametime: Jederzeit und überall

Damit auch die Fans jederzeit und überall die Geschehnisse im Club verfolgen können, bieten die EWE Baskets Oldenburg Video-Inhalte auf ihren digitalen Plattformen wie Website, Facebook, Instagram, Twitter und YouTube an. Spiele, Events und Reportagen werden in kurzen, emotionalen Videosequenzen hoch professionell produziert. Pressesprecher und PR-Manager Roland Schekelinski und sein Team testen dafür die neueste Technik, um in einem Markt, der sich ständig verändert und dynamisch weiterentwickelt, mit beeindruckenden Bildern ein Massenpublikum zu begeistern.

 

Gimbal: Ein Must-have für kinoreife Videos

Verwackelte Bilder waren gestern – heute gibt es Handheld Gimbals, die Bewegungen, Stöße und Erschütterungen ausgleichen. Egal, ob mit einem Smartphone, einer Action Cam oder professionellen Kameras gefilmt wird – der Einsatz eines Gimbals ist am Set ein MUSS für jeden Filmer. Roland Schekelinski weiß die Vorteile eines Gimbals sehr zu schätzen. Seit einigen Monaten haben er und seine Mitarbeiter sowohl den Smartphone Gimbal Freevision VILTA-M als auch den GoPro Gimbal Freevision VILTA-G auf Herz und Nieren getestet. Die Ergebnisse sind fantastisch. Durch die fortschrittlichste und effizienteste verfügbare Motorsteuerungstechnologie garantieren beide 3-Achs-Gimbal jedem Filmer extrem ruhige Bilder und Filmaufnahmen. Trotz schneller Richtungs- und Schwenkwechsel bei den Spielen fangen beide Gimbal extrem klare Bilder ein.

 

Freevision VILTA-G: 2in1 Gimbal

Der Action Cam Gimbal VILTA-G ist besonders vielseitig. Er ist nicht nur als Handheld Gimbal einsetzbar, sondern kann auch mit einem Handgriff z. B. an einem Helm oder mithilfe eines Brustgurtes am Body installiert werden. Der Connectionport ist kompatibel zum gesamten gängigen GoPro-Zubehör und somit in fast jeder Situation verwendbar. Durch sein Doppel-Batterie-System garantiert der VILTA-G, dass er nicht während wichtiger Spielszenen „schlapp“ macht. Er verfügt über eine Akku-Laufzeit von 8 bis 9 Stunden. Auch die einfache Bedienung der Kamera über den integrierten Joystick sowie die angenehme Haptik lassen die Herzen aller Filmer höherschlagen.

  

Smartphone Gimbal: Der letzte „Schrei“ für jede Filmausrüstung

„Viele Amateurfilmer greifen heute zum handlichen Smartphone. Auch wir setzen aufgrund der guten Videoqualität und Auflösung mehr und mehr moderne Smartphones für unsere Filme ein“, betont Roland Schekelinski, Pressesprecher der EWE Baskets Oldenburg. Einmal das Smartphone mit dem Freevision VILTA-M per Bluetooth gekoppelt, schon findet die professionelle Steuerung der Kamera und aller Funktionen in der App statt. „Ganz besonders hat uns der Verfolgungsmodus gefallen. Ist der Spielball in der Smartphone-Vorschau markiert, verfolgt die Kamera ohne weiteres Zutun jede Bewegung. Dynamische Szenen sind garantiert“, sagt Roland Schekelinski. „Unsere Spieler und Fans sind fasziniert von den Aufzeichnungen.“ 

 

Smartphone Gimbal VILTA-M im Fanshop

Aufgrund der beeindruckenden Leistungsmerkmale und der hohen Nachfrage haben sich die EWE Baskets Oldenburg als erster Bundesliga Club entschieden, den Smartphone Gimbal Freevision VILTA-M im Fanshop aufzunehmen. Ab sofort wird der mehrfach als Testsieger ausgezeichnete 3-Achs-Gimbal inkl. einer praktischen Transporttasche zum Preis von 149,-- Euro (inkl. MwSt.) im Fanshop des Club Centers angeboten.


WEIHNACHTSGESCHENKTIPP

BILDER von ARMIN ROHDE

 

 

In der Galerie Sanders ist die Ausstellung "Gestohlenes Licht" von Armin Rohde noch bis zum 15. Dez. zu sehen. Bilder können für einen guten Zweck erworben werden. 

 

 

 

Einzigartig nutzt der Schauspieler Armin Rohde das Licht am Filmset für seine ganz persönliche Perspektive auf die Dinge. Hier inszeniert er Selfies, viele seiner Kollegen und die Menschen am Set. So entstehen besondere Momente. Skurrile, traurige, empfindsame, aber immer ganz eigene Momente und Szenerien, die er eindrucksvoll mit der Kamera festhält.

 

So hat er unter anderem Jan Josef Liefers, Detlev Buck, Die Fantastischen Vier, Joachim Król, Frederick Lau und auch Mario Adorf abgelichtet, in diesen besonderen Einstellungen und mit seinen ganz eigenen Augen. Armin Rohde nimmt uns mit auf seine ganz persönliche Reise durch die Filmwelt.

 

Rohde ist Botschafter des „Deutschen Kinderverein“ und aus dieser Verbundenheit spendet er seinen gesamten Erlös aus den Verkäufen der Bilder dieser Ausstellung.

 

Schau bis zum 15. Dezember in der Galerie Sander & Sohn, Fürstenwall 86, Düsseldorf, vorbei. Es lohnt sich! Vielleicht ist später sogar ein Bild Deins...

 

http://www.halbe-rahmen.de/

 

Hahnemühle ist eine Ikone der deutschen Wirtschaft

Erneut kann sich Hahnemühle über die prestigeträchtige Auszeichnung „Deutsche Standards – Marken des Jahrhunderts“ freuen. Nach 2016 ist die Papiermanufaktur wieder im gleichnamigen Kompendium vertreten. Die aktuelle Ausgabe der alle drei Jahre von Dr. Florian Langenscheidt publizierten „Markenbibel“ präsentiert die stärksten deutschen Marken.

 

„Als eines von 200 Unternehmen unterschiedlicher Produktsegmente hat Hahnemühle wiederholt bestätigt, dass wir beständige Werte leben. Wir liefern aus Tradition Qualität und genießen dafür weltweit Vertrauen“, so Ann Kristin Nohlen, Marketing Direktorin.

 

Ein Beirat aus hochkarätigen Markenexperten wählte Hahnemühle in der Produktgattung „Feinstpapier“ zum zweiten Mal zur „Marke des Jahrhunderts“. „Wir haben unseren Platz in der ersten Reihe bekannter deutscher Marken bestätigt. Unsere Auszeichnung als ‚Marke des Jahrhunderts’ ist eine erstklassige Visitenkarte“, so Nohlen weiter.

 

Hahnemühle Produkte gelten mit der Auszeichnung „Marke des Jahrhunderts“ als Benchmark in der Branche. Sie tragen für die nächsten drei Jahre das neue Logo.


PRODUKTEMPFEHLUNG

ArktisPRO iPhone 3-in-1 Objektiv Set

Mach Deine iPhone Kamera noch besser mit den genialen 3-in-1 Wechselobjektiven von ArktisPROFisheye, Weitwinkel und Macroobjektiv - einfach zum Aufschrauben und anclippen.


• universelle Klemmkonstruktion, perfekt für alle Apple iPhone Modelle und andere Smartphones
• wertig verarbeitete Linsen, ganz einfach und schnell zu wechseln
• Lieferung inkl. praktischem Samt-Transportbeutel
• Inkl. Objektivdeckel zum Schutz der Linsen vor Staub, Schmutz und Kratzern

 

 

Mehr zu diesen tollen Objektiven erfährst Du hier oder direkt auf www.arktis.de.

 

http://www.halbe-rahmen.de/

 

Pixum

Fotobücher überall mit dem Smartphone gestalten

Ob am einsamen Sandstrand unter Palmen oder mit Freunden auf der Wiese im Park - im Sommer entstehen viele der schönsten Aufnahmen des Jahres. Ab sofort lassen sich diese Erinnerungen noch einfacher und schneller in einem Pixum Fotobuch festhalten - dank der kostenlosen Pixum App für Android und iOS.

 

Mithilfe der intelligenten "MagicBooks"-Assistenzfunktion sortiert und gruppiert die neue App auf Wunsch automatisch Fotos, die sich auf dem Smartphone befinden und fügt sie sinnvoll und ästhetisch in ein passendes Layout ein. Der vorgeschlagene Entwurf lässt sich anschließend individuell anpassen.

 

Auch die manuelle Erstellung gelingt völlig intuitiv: Nach Wahl des Formats und des Cover Stils, wählt der Nutzer seine gewünschten Fotos aus. Die Pixum App ordnet alle Aufnahmen automatisch an, sodass im Anschluss der Entwurf per "Drag & Drop" nach Belieben veränderbar ist. Zusätzlich stehen in der Pixum App zahlreiche Layouts und Designs zur Auswahl sowie die Möglichkeit, Texte, Sticker oder Hintergrundfarben hinzufügen.

 

Wird die Bearbeitung unterbrochen, speichert die App den Zwischenstand automatisch. So können Nutzer die Bearbeitung zu jedem beliebigen Zeitpunkt fortsetzen. Diese Funktion erlaubt es beispielsweise bereits im Urlaub oder auf der Rückreise mit der Fotobucherstellung zu beginnen. Nach Abschluss der Bestellung kommt das fertige Pixum Fotobuch innerhalb weniger Tage zu Hause an.

 

Neben der gedruckten Ausgabe können Nutzer ihr Pixum Fotobuch auch als E-Book im Format ePDF und ePUB bestellen und so ihre Kreation direkt mit Freunden und Familienmitgliedern teilen.

 

Mehr Informationen zur Pixum App gibt es unter pixum.de/app.


FOTOKURS

Fotoschule Blende 16

 

Mit dem Android-Smartphone oder Tablet optimale Bilder machen

 

Die beste Kamera ist die, die Du immer dabei hast! Deswegen ist dieser Fotokurs von der Nürnberger Fotoschule Blende 16 so wichtig! Smartphone und Tablet sind fast immer griffbereit. Jetzt kannst Du lernen, wie Du mit Deinem Android-Smartphone oder Deinem Tablet optimale Bilder machen kannst. 

 

Alexander Appelsmeier erklärt Dir die Details rund um Bildqualität, Gestaltung und Apps in einem Ganztageskurs. Du wirst begeistert sein, wie toll Deine Fotos anschließend  für die digitale Welt aussehen! 

 

Das Kursangebot und die Termine kannst Du hier einsehen. Und wenn Du Deiner Familie oder Freunden eine Freude zu Weihnachten bereiten möchtest, kannst Du auch einen Gutschein buchen.

http://www.halbe-rahmen.de/

 

Miniwing Europe 

Photo + Medienforum Kiel mit Gimbals ausgestattet

Professionelle Ausbildung ist für Miniwing Europe ein Investment in die Zukunft

Wenige Berufsbilder haben sich in den letzten Jahrzehnten so stark verändert, wie die des Fotografens. War das Metier zu Beginn etwas, das keiner zu beherrschen schien, wird heute gern behauptet, es könne von jedem gemeistert werden. Die Digitalisierung und Vernetzung durch das Internet haben einen radikalen Wandel herbeigeführt. Laut Statista werden heute über 85 Prozent aller Bilder weltweit mit einem Smartphone aufgenommen. Und die Bildqualität kann sich sehen lassen – bei guten Lichtverhältnissen ist sie vergleichbar mit einer Kompaktkamera.

 

Foto: Stefan Thode (Sales Consultant) überreicht im Namen von Miniwing Europe an die Verterter der "Kieler Schule" jeweils zwei Smartphone und GoPro Gimbal von Freevision.

 

Hochauflösende Fotos und Videos, die mit dem Smartphone aufgenommen wurden, haben nicht nur den Umgang mit der Technik verändert, sondern beeinflussen auch die Art des Erinnerns, der Mitteilung und Kommunikation. Was heute neben einem hochwertigen Foto-Equipment, einem geschulten Blick und einem umfangreichen Fachwissen über den Erfolg eines Fotografens, Fotomedienkaufmanns oder Fotohändlers entscheidet, ist Flexibilität und außergewöhnliche Qualität seines Portfolios.

 

Professionelle Ausbildung ist das A und O

Die neuesten spiegellosen Voll- und Mittelformatkameras führender Kamerahersteller überzeugen nicht nur durch Bildqualität, sondern setzen auch neue Maßstäbe im Bereich Foto und Video. Darüber hinaus wird mit dem neuen Huawei Smartphone P20 eine „Renaissance“ der Fotografie eingeläutet – es besitzt drei Kameras und einen Prozessor mit eingebauter künstlicher Intelligenz, der seines gleichen sucht. Für jeden Fotografen, Fotomedienfachmann und Fotohändler bedeuten diese bahnbrechenden Neuheiten, sich intensiv mit veränderten Möglichkeiten und Chancen des Marktes auseinander zu setzen. Das Photo + Medienforum Kiel (www.photomedienforum.de) hat immer ein Ohr am Markt und lässt die neuesten Trends in ihrem Aus- und Weiterbildungsprogramm aktiv einfließen.

 

Gimbals „state of the art“ für atemberaubende Aufnahmen

Fotos aus ungewöhnlichen Perspektiven sowie professionelle Kamerafahrten und -schwenks gehören heute zum Handwerk eines Fotografens und Videofilmers. Da es bei einem Shooting schnell „hoch her“ geht, ist der Einsatz eines Gimbals ein MUSS, egal, ob ein Smartphone, eine Action Cam oder eine professionelle Kamera verwendet wird. Miniwing Europe (www.freevisiontech.com) möchte allen Schülerinnen und Schülern des Photo + Medienforum Kiel die Möglichkeit bieten, sich persönlich über die beeindruckenden Leistungsmerkmale des Smartphone Gimbal Freevision VILTA-M und des GoPro Gimbal Freevision VILTA-G zu überzeugen. Stefan Thode, Sales Consultant für Miniwing Europe, hat der Schule jeweils zwei Testgeräte überreicht.

 

Der Einsatz von Zusatztechnik ist das i-Tüpfelchen

Multimedia wird aktiv am Photo + Medienforum Kiel gelebt. Neben Bildgestaltung und -komposition, Studiopraxis und digitaler Workflow sind Erstellung von professionellen Videosequenzen und Schnitttechniken wichtige Bestandteile der Aus- und Weiterbildung. Die technische Ausstattung der Schule mit dem neuesten Equipment der Foto- & Imaging-Branche, wie z. B. den Smartphone und GoPro Gimbals von Freevision, trägt dazu bei, dass sich die zukünftigen Fotografen, Fotomedienfachleute und Fotohändler genau mit den aktuellen Trends und Entwicklungen auseinander setzen und die Erfahrungen in ihre Arbeit einfließen lassen können.

 

„Wir freuen uns, einen aktiven Beitrag zur Ausbildung unserer Fachkräfte von morgen beizutragen“, betont Dr. Bin Hu, Geschäftsführer der Miniwing Europe GmbH. „Wir streben an, die Zusammenarbeit mit dem Photo + Medienforum Kiel auszubauen. Gimbals sind heute ein Must-have für jeden, der einen hohen Qualitätsanspruch an seine Fotos und Videosequenzen stellt. Eine Unternehmenskommunikation ohne professionelle Bilder und Videos ist undenkbar – darin verbirgt sich eine große Umsatzchance für Fotografen, Fotomedienfachleute und Fotohändler.“ Der intelligente Einsatz von Zusatztechnik macht das i-Tüpfelchen für atemberaubende Aufnahmen aus.


HALBE-RAHMUNGSTIPP

Halbe-Rahmen

Der Weg zum perfekten Rahmen für ihr Bild

Bilder wecken Emotionen und geben Räumen einen eigenen Charakter

 

 

 

Rahmen ist nicht gleich Rahmen

 

Bilder und Rahmen sind keine Dekorationselemente, die sich nach der Wohnungseinrichtung oder der Farbe der Gardinen richten – zumindest nicht nur. Egal, ob sie im Stil gegenständlich, impressionistisch oder expressionistisch sind – sie müssen den Betrachter auf den ersten Blick in ihren Bann ziehen und Gefühle wecken. Der Rahmen gibt einem Bild Halt – und das im doppelten Sinn. Er hilft dem Kunstobjekt seine Ausstrahlungskraft zu entfalten und sich von der Umgebung abzugrenzen. 

 

Aber bevor ein Bild gerahmt wird, sind drei Faktoren zu beachten: Um welche Art von Kunstwerk handelt es sich? Wo soll das Bild später seinen Platz finden? Wie ist der persönliche Geschmack?

 

Was Du genau bei der Rahmung eines Bildes beachten solltest, erfährst Du hier.

 

SWAROVSKI OPTIK

 

Einladung: Andreas Kieling live 

 

SWAROVSKI OPTIK freut sich auf einen spannenden Vortrag von Andreas Kieling in den Swarovski Kristallwelten in Wattens und lädt Euch herzlich dazu ein.

 

Datum: Mittwoch, 26. September 2018

Uhrzeit: 18.00 Uhr

Ort: Swarovski Kristallwelten, Forum, Swarovskistraße 30, A - 6112 Wattens

 

Andreas Kieling ist SWAROVSKI OPTIK Testimonial, einer der bekanntesten deutschen Tierfilmer und Buchautor. Er veröffentlichte Reportagen und Aufnahmen in zahlreichen Tageszeitungen sowie großen Magazinen wie „Geo" und „Stern". Seine Filme werden weltweit über National Geographic Channel ausgestrahlt. In Deutschland ist er besonders durch die ZDF-Serie „Terra X: Kieling – Expeditionen zu den Letzten ihrer Art" oder „Terra X: Kielings wilde Welt“ bekannt. Mit dem Oscar des Tierfilms – dem Panda Award – wurde Kieling für den ARD Dreiteiler „Abenteuer Erde - Yukon River" ausgezeichnet.

 

Wer von Euch Zeit hat, sollte die Chance nutzen und sich den spannenden Vortrag von Andreas Kieling anhören.


BRANCHENNEWS

digitalspezialist 

Immer gut informiert! 

 

 

Die "digitalspezialisten" wissen, wie wichtig es ist, immert gut informiert zu sein. Daten zu sichern und Informationen zum Teilen mit Freunden und Bekannten bereitstellen, ist Firmenphilosophie. Daher haben sie sich überlegt, ihre Kunden im Magazin-Bereichüber neueste Trends, Produkte aber auch Wissenswertes rund die Foto- und Videografie zu informieren. 

 

Schaut mal hier hinein. Ihr wertet begeistert sein. 

 

 

 

 

 

photokina 2018 

Weltmesse des Bildes mit vielen Neuheiten

Vom 26. – 30. September ist Köln Mittelpunkt der Fotobranche

 

Auf der photokina, der weltweiten Leitmesse des Bildes, werden viele neue Innovationen und Technologien der Foto- & Imaging-Branche präsentiert. Die Freude an der Foto- und Videografie und damit am Bild steht im Vordergrund - egal, ob Sie mit einem Smartphone, einer Kompakt- oder einer professionellen Kamera fotografieren bzw. filmen. Tolle Produkte und inspirierende Events warten auf die Besucher.

 

Erstmalig wird es einen Extrabereich für das Bewegtbild geben, was viele von Ihnen für die Aufnahme von Videosequenzen interessiert. Heute wechseln wir auf unserem Smartphone wie selbstverständlich zwischen der Foto- und Videografie hin und her. Auf der photokina werden u. a. führende Smartphone-Anbieter, wie z. B. Huawei, vertreten sein. Sie arbeiten mit Hochdruck am Thema „Künstliche Intelligenz“ für noch bessere Fotos und Videos.

 

Des Weiteren werden die Themen Virtual und Augmented Reality eine Rolle spielen. Auch hier schreiten die Entwicklungen rasant voran. Virtual Reality (VR) ermöglicht es Nutzern, eine virtuelle 360 Grad Welt zu erleben, diese von allen Seiten zu betrachten, sich in ihr zu bewegen und im besten Fall sogar mit dieser zu interagieren. 360 Grad Bilder von Städten, Landschaften oder Immobilien gehören mittlerweile zum Standard. Dabei hat der Anwender das Gefühl, direkt vor Ort zu sein. Genau hier liegt der Unterschied zwischen AR und VR. In der Augmented Reality (AR) muss der Nutzer vor Ort sein, um weitere Informationen zu erfahren.

 

Die photokina wird den Besuchern den aktuellen Stand der Imaging-Technologien in all ihren Ausprägungen erlebbar machen. Neben den neuesten Kameras, Drohnen, Dashcams und Smartphones werden interessantes Zubehör, die neuesten Fotopapiere und Bildpräsentationsmöglichkeiten gezeigt. Darüber hinaus gibt es viele Bühnen mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops, die zeigen, wohin die Reise der Imaging Welt geht.

 

  1. Einen Besuch der photokina können wir Dir nur empfehlen. Mehr zu der Messe und dem Programm erfährst Du hier.


PRODUKTEMPFEHLUNG

photokina-Neuheit von HALBE

 

Ab sofort erhältlich: 

HALBE Collage-Rahmen für Polaroids 

    

 

Pünktlich zur photokina, der weltweiten Leitmesse der Foto-, Video- und Imaging-Branche, führt HALBE einen Bilderrahmen für die Anordnung von drei Polaroid- bzw. Sofortbild-Aufnahmen ein. Der feine Aluminium-Rahmen ist 14 cm hoch und 33 cm breit

 

Die Sofortbilder werden in einen schwarzen Passepartout-Ausschnitt von oben nach Belieben eingelegt. Anschließend wird das Bilderglas in den Rahmen eingesetzt. Durch die Verarbeitung von speziellen Haftmagnetbändern im Rahmen werden Glas und Bilder sicher und staubdicht verschlossen. Eine gute Planlage der Aufnahmen ist zu jeder Zeit gewährleistet.

 

Mehr zu den tollen Sofortbilder-Rahmen, den es in zwei Glasqualitäten gibt, erfährst Du hier oder kannst ihn direkt bei HALBE-Rahmen ist ab 29,95 Euro bestellen.

 

Zingst 

 

Staffelholz-Übergabe im Zingster Tourismusbüro


Die Kur- und Tourismus GmbH Zingst setzt konsequent auf die Weiterentwicklung des eingeschlagenen Weges im Tourismus. Es ist bekannt, dass Peter Krüger im kommenden Jahr das 65. Lebensjahr vollendet und zum Ende des Jahres das Renteneintrittsalter erreicht, so dass nun erstmalig seit Gründung der Gesellschaft im Jahr 2000 Änderungen im personellen Bereich der Geschäftsführung anstehen. 

 

Deshalb wurde durch den Aufsichtsrat entschieden, dass Matthias Brath ab Januar 2019 zum Hauptgeschäftsführer  der Kur- und Tourismus GmbH  bestellt wird und Peter Krüger bis zum Erreichen des gesetzlichen Renteneintrittsalters im Dezember 2019 weiterer Geschäftsführer der Gesellschaft bleibt. Somit werden die Geschäfte im Jahr 2019 durch zwei Geschäftsführer geführt.  

 

Diese Entscheidung erfolgte unter der Maßgabe, einen  kontinuierlichen Übergang in der Geschäftsführung und damit eine umfassende Einarbeitung des neuen Geschäftsführers zu gewährleisten. So wird auch zum nächstmöglichen Zeitpunkt Matthias Brath Prokura erteilt.  

 

Am Dienstag und Mittwoch wurden die grundlegenden Dinge des geplanten Überganges mit allen Beteiligten einvernehmlich besprochen. In den nächsten Wochen setzen sich die Verantwortlichen unter anderem sehr intensiv mit der Verteilung der Verantwortlichkeiten in der Geschäftsführung auseinander, so dass alle erforderlichen formalen Angelegenheiten rechtzeitig vor dem 1. Januar 2019 erledigt sind.

 

Wir wünschen Matthias Barth schon heute ein glückliches Händchen bei der Organisation und Durchführung des Umweltfotofestivals "horizonte zingst", das vom 25. Mai bis 30. Juni 2019 stattfindet. 


PRODUKTEMPFEHLUNG

Logitech

 

Mehr Komfort & Mobilität

NEU: Kabellose Ladestation 

 

 

Mit POWERED, einer in Zusammenarbeit mit Apple neu entwickelten, kabellosen Ladestation für iPhone 8®, iPhone® 8 Plus und iPhone® X, kann man endlich mit dem iPhones telefonieren und es gleichzeitig laden. Egal, ob Hoch- oder Querformat: mit POWERED ist das iPhone immer in der bequemsten Stellung.

 

Mehr über diese sollte elegante Ladestation erfährst Du hier.

 

Walser mit neuer Firmenzentrale 

 

Anfang Juli ist die Firma Walser GmbH & Co KG, die uns besonders durch die Marken Walimex Pro und mantona bekannt ist, von Burgheim nach Gersthofen umgezogen. Mit diesem Umzug stellt das Unternehmen die Weichen für künftiges Wachstum. „Die neue Zentrale soll der Firma mit seinen 40 Mitarbeitern eine neue Heimat geben. Qualität, Kreativität und innovative Ideen sind die Grundlage unseres Erfolgs. Besonders vor dem Hintergrund der Herausforderungen eines sich wandelnden Fotomarktes, liegt mir die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter und Kunden besonders am Herzen. Hier in Gersthofen haben wir eine neue Basis geschaffen, um auch in den nächsten 20 Jahren nachhaltig zu wachsen“, freut sich Gründer und Inhaber Niclas Walser.

 

Die neue Anschrift lautet: Walser GmbH & Co. KG, Senefelderstraße 23, 86368 Gersthofen

 

 

 

NEXTBASE DASHCAMS

Jetzt in Deuschland erhältlich

 

Nextbase, größter Anbieter von Dashcams in Europa, mit einem mit einem Marktanteil von 83 % in UK, bietet seine mehrfach ausgezeichneten Videokameras ab sofort in Deutschland an.

 

Das Portfolio umfasst aktuell neun Produkte von 69 - 299 Euro (UVP). „Dashcams sind die am schnellsten wachsende Kategorie innerhalb der Consumer Electronics-Sparte. Seit 2015 sind die Verkaufzahlen um 671% gestiegen. Nextbase begrüßt das Urteil des BGH und sehen Deutschland bei rund 46,5 Mio. hier angemeldeten Autos als essentiellen Markt.

 

Für 71 % der Deutschen sind Dashcams ein wichtiges Thema. Welche Relevanz die kleinen Helfer haben, zeigt auch, dass Nextbase in Großbritannien und Europa bereits mit 41 der größten Versicherungsanbieter zusammenarbeiten, um auch die Themen Verkehrssicherheit und Unfallaufklärung voranzutreiben.

 

Die Dashcams von Nextbase werden über Aqipa vermarktet und sind neben zahlreichen Onlinehändlern bereits bei Media Markt, Saturn und Euronics deutschlandweit erhältlich. Hier mehrere Beispiele, die zeigen, was Dashcams leisten können: https://tinyurl.com/y748gprs


BUCHTIPP

Taschen 

 

 

Angesichts der täglichen Horrormeldungen aus Afrika vergisst man leicht, dass es auch dieses andere Afrika noch gibt: das Afrika spektakulärer Landschaften, geschäftiger, moderner Städte, gelebter Traditionen und einer faszinierenden Tierwelt

 

Nach dem Vorbild des monumentalen In 125 Jahren um die Welt präsentiert dieser BandBerichte und Fotorepor- tagen aus den Archiven von National Geographic und lädt zu einer Reise ein, die von Kairo bis Kapstadt führt.

 

Ein fantastischer Bildband vom Taschen Verlag, der Dir die Schönheit des Landes zeigt und Dich mit auf eine erlebnisreiche Reise nimmt. 

 

Das Buch kannst Du hier für 50,-- Euro bestellen. 

 


 

HALBE-RAHMEN 

Made in Südwest – HALBE im SWR-Fernsehen

 

 

Im Rahmen der Reportagereihe "made in Südwest" vom SWR, bei der erfolgreiche Firmen, Initiativen und Familienbetriebe aus dem Südwesten Deutschlands vorgestellt werden, wird auch am Mittwoch, dem 9. Mai 2018 um 18:15 Uhr im SWR die Firma HALBE-Rahmen vorgestellt.

 

In der 30 minütigen Sendung wird gezeigt, wie sich die Firma HALBE seit den Anfängen 1946 zu einem Qualitätsmarktführer seiner Branche weiterentwickelt hat - gespickt mit Interviews und Anekdoten von Heinrich und David Halbe. Aber auch wie die Rahmen in der Praxis Anwendung finden ist zu sehen: So äußert sich z. B. der Kunsthändler Art28 zur Verwendung von HALBE Rahmen. Hauptthema der Sendung ist aber sicherlich die neue Rahmung der Werke von Edvard Munch, sowie der weltberühmte "Schrei" des Künstlers.

 

Die Findung der neuen Rahmen für das Munch Museum ist sogar in einer eigens dafür konzipierte Ausstellung in Oslo dokumentiert, die im Film zu sehen sein wird. Die äußeren Holzleisten der neuen Rahmen kommen dabei vom Münchner Rahmenkünstler Werner Murrer, das Innere allerdings aus dem Westerwald. Die Rahmen erfüllen höchste Sicherheitsanforderungen heutiger Museen, auch Gemälde van Goghs hängen bereits in HALBE Rahmen. Nicht verwunderlich ist deshalb, dass sich dies nicht nur bis nach Oslo herumgesprochen hat.


AUSSTELLUNGSTIPP

Co-Berlin 

 

Irving Penn:

Eine Foto-Legende

 

Ort: Berlin 

bis: 1. Juli 2018

 

 

Der Fotograf Irving Penn war ein Wandlungskünstler - ein Fotograf, der sich im Laufe seines langen Lebens immer wieder neu erfand und in über 60 Schaffensjahren am laufenden Band ikonenhafte Bilder produzierte. 

 

Heute kennt man ihn vor allem für seine Modefotos aus den Fünfzigerjahren und die vielen Künstlerportraits, die er von Picasso, Dali und Co. erstellte. Im Co-Berlin sind  240 Exponate zu bis zum 1. Juli 2018 zu sehen. 

 

Mehr über die hoch interessante Ausstellung erfährst Du hier.