Keine Macht den Schatten - Indirektes Blitzen

 

Du nimmst eine Person ins Fadenkreuz Deines Objektivs und blitzt diese direkt an. Direkt geblitzte Aufnahmen sind nicht selten aber an ihrer typisch harten und ausgeprägten Schattenbildung zu erkennen. Diese  Schatten kannst Du fernhalten, indem Du die aufzunehmende Person indirekt blitzt. Dabei richtest Du den Hauptreflektor Deines Blitzgerätes in Richtung der Person gegen die Decke. Blitze einen Punkt an, der etwa ein Viertel der Distanz "Blitz zu Person" vom Aufnahmestandpunkt entfernt liegt. Das durch die Reflexionsfläche gebrochene Licht legt sich dann weich und gleichmäßig auf Aufnahmeobjekt und Hintergrund.


Wichtig ist, dass die angeblitzte Deckenfläche weiß bzw. farbneutral ist, da Du sonst Farbreflexionen auf der Aufnahme riskierst. Bei einer mattgrünen Decke z.B. erscheinen die abgebildeten Personen leicht seekrank.

 

Weist die von Dir gewählte Reflexionsfläche Strukturen auf, dann verwende sicherheitshalber einen Metz Reflexschirm. Andernfalls könnten sich die Strukturen als feine Schatten auf der Aufnahme abbilden.


Beleuchte indirekt, so kommt es durch die Reflexion und den längeren Weg, den das Licht zurücklegt, zu einem Lichtverlust. Wenn Du vorab einen Probeblitz von Hand auslöst und dabei gleichzeitig die Belichtungskontrollanzeige beobachten, gelingt es Dir problemlos, im Automatikblitzbetrieb die günstigste Kamerablende herauszufinden. Im manuellen Betrieb hingegen lese den Blendenwert entweder am Blendenrechner Deiner Kamera ab oder berechnen ihn über die Leitzahlformel.

Raffinesse des Zweitreflektors

Unschöne Effekte beim indirekten Blitzen können Schatten sein, die sich z.B. bei Portraitaufnahmen unter die Nase oder auf die Augenhöhlen des Modells legen. Abhilfe schafft hier der Zweitreflektor, der das Motiv zusätzlich zum Hauptreflektor direkt anblitzt.


Beachtejedoch, dass es nur dann sinnvoll ist, den Zweitreflektor zuzuschalten, wenn der Hauptreflektor geschwenkt ist.

FOTOBRANCHEN-NEWS

Metz 

Metz mecablitz M400 als bestes kompaktes Blitzgerät ausgezeichnet

 

Bild Der Metz mecablitz M400 hat sehr kleine Abmessungen und passt damit zu kleinen DSLRs und spiegellosen Systemkameras. [Foto: Metz]

 

Der innovative Metz mecablitz M400 ist mit dem diesjährigem TIPA Award 2017 als "BEST PORTABLE FLASH" ausgezeichnet worden. Im Vergleich zu herkömmlichen Blitzgeräten ist der M400 um über 30 % kompakter geworden. Er hat sehr kleine Abmessungen und passt damit zu kleinen DSLRs und spiegellosen Systemkameras. Der Blitz verfügt über eine Leitzahl von 40 bis Iso 100 und einer Ausleuchtung von 105 mm (KB-Format). Er ist in sechs Varianten für nahezu alle gängigen DSLR- und spiegellosen Systemkameras für 249,90 Euro (UVP) erhältlich.  

 

Mehr über den Metz mecablitz M400 erfährst Du hier.

 

 

 

 

Aufhell-Blitzen

Auch Licht hat seine Schattenseiten

 

Niemand kann der Sonne als der hellsten Lichtquelle den Rang ablaufen. Es sei denn, sie steht "falsch" am Himmel - und wenn auch nur aus der Sicht des Fotografen. Die Motive, die Du aufnehmen möchtest, befinden sich dann im Schatten oder im Gegenlicht. Um das Motiv ausgewogen beleuchten zu können, empfehlen wir Dir, eine Frontalaufhellung mit dem Blitzgerät durchzuführen.

Aufhellen im Automatik-Blitzbetrieb

Ermittel mit der Kamera oder einem Belichtungsmesser die notwendige Blende und Verschlusszeit für eine normale Belichtung mit vorhandenem Umlicht. Bitte achte darauf, daß die Kameraverschlusszeit gleich oder länger ist als die kürzest mögliche Blitzsynchronzeit. Diese ist von Kameratyp zu Kameratyp unterschiedlich.


Nehmen wir folgende Werte an: Ermittelte Blende 8, ermittelte Kameraverschlusszeit 1/60 s. Liegt die Blitzsynchronzeit Deiner Kamera z. B. bei 1/90 s, so kannst Du die beiden gefundenen Werte problemlos einstellen. Denn die Kameraverschlusszeit ist hier länger als die Blitzsynchronzeit.

 

Bildtext: Blitzen am hellichten Tag. Dort wo die Sonne noch eben Schatten warf, hat das Blitzgerät helfend eingegriffen.


Möchtest Du der Aufnahme den Charakter der Schatten erhalten, so haben Dir die Möglichkeit, die Aufhellung abzustufen. Dazu wähle die Automatikblende am Blitzgerät eine Blendenstufe niedriger als die an der Kamera eingestellte Blendenzahl. Wurde im Beispiel Kamerablende 8 ermittelt, so wäre der korrekte Blendenwert für das Blitzgerät 5,6.

 

Aufhellen im TTL-Betrieb

Grundsätzlich ist im TTL-Blitzbetrieb eine Aufhellung mit dem Blitzgerät möglich. Der Effekt des Aufhellichtes ist hierbei jedoch von den Eigenschaften des jeweiligen TTL-Systems abhängig. Durch die Verschiedenartigkeit der in den modernen Kameras integrierten TTL-Blitzsteuerungen ist es praktisch unmöglich, hierfür spezielle Anwendungsbeispiele aufzuzeigen.

 

Aufhellen mit manuellem Blitzbetrieb

Möchtest Du Dein Motiv frontal aufhellen, so findest Du auch hier zunächst mit der Kamera oder einem Belichtungsmesser die zur Blitzsynchronzeit Deiner Kamera notwendige Blende aus. Diese stellst Du an Kamera und auch am Blitzgerät ein. Den Beleuchtungsabstand des Blitzgerätes ermittelst Du dann mit dem Blendenrechner Deines Blitzgerätes oder über die  Leitzahlformel.
Werden bildwichtige Teile sowohl vom Blitzlicht als auch vom  Umlicht beleuchtet, so ist die Kamerablende um 1/2 bis 1 Blendenstufe weiter zu schließen.


Auch für die abgestufte Aufhellung wird zunächst Blende und Verschlusszeit zur Blitzsynchronzeit ermittelt und an Kamera  und Blitzgerät eingestellt. Den Beleuchtungsabstand stellen Sie  auch hier über den Blendenrechner Deines Blitzgerätes oder über die Leitzahlformel fest. Beachte aber, dass Du die ISO-Zahl am Blitz verdoppeln musst.


Verwendest Du ein Blitzgerät, das wie z. B. der Metz mecablitz 58 AF-2 digital seine Energie in Teillichtleistungen abgeben kann, dann kannst Du den Aufhelleffekt gezielter einsetzen und feiner dosieren.

 

 

 

 

WISSENSWERTES

Garten Design 

Ein echter Blickfang

Der nostalgische Metall-Pavillon von Garten & Design

 

 

Ob versteckt hinter Blumenranken, mitten im Garten oder auch am Wohnhaus - die Pavillions von Garten & Design sind echte Schmuckstücke mit viel Liebe zum Detail. Die nostalgischen Metall-Pavillions bieten Gelegenheit, sich fern ab von der Hektik des Alltags in der Natur zu entspannen.

 

Wie Udo Noller die Liebe zu den Metall-Pavillons fand, kannst Du hier erfahren.

 

 

Portraitaufnahmen

Aus Licht mach Leben

 

Wird ein Mensch im Portrait  aufgenommen, dann sieht er oftmals - was seine Anmutung angeht -  so flach aus wie das Fotopapier selbst. Der Fotograf hat versäumt, ihn durch die strategisch günstige Plazierung der Lichtquellen in die Dreidimensionalität zu erheben.


Wie Sie Ihre Blitzgeräte sinnvoll anordnen, um Ihr Modell plastisch gestalten zu können, zeigt Ihnen folgende Aufnahmesituation: Ein Portrait soll mit zwei Blitzgeräten ausgeleuchtet werden. Dabei strahlt der Lichtsaum eine Blendenstufe stärker als das Hauptlicht. Ihr Film weist eine Empfindlichkeit von ISO 100/21° auf, im Einsatz haben Sie Blitzgeräte mit jeweils der Leitzahl 58.

 

Einstellung im manuellen Betrieb

Die Lichtabstrahlung eines Blitzgerätes auf das Motiv verändert sich logischerweise dann, wenn man seinen Abstand gegenüber den anderen Blitzgeräten vergrößert bzw. verkleinert. Dabei besteht zwischen den einzelnen Lichtquellen folgende Beziehung:



Beleuchtungsabstand x 0,7 Verstärkung um 1 Blendenstufe
Beleuchtungsabstand x 0,5 Verstärkung um 2 Blendenstufen
Beleuchtungsabstand x 1,4 Verminderung um 1 Blendenstufe
Beleuchtungsabstand x 2,0 Verminderung um 2 Blendenstufen



Auf unsere Aufnahmesituation angewandt, bedeutet dies bei einer gewählten Kamerablende von 8:


Abstand des Hauptblitzgerätes für die Kamerablende 8:
Leitzahl 58 : Blende 8 = 7,25m


Abstand des Saumlichtblitzgerätes für eine Blendenstufe:
stärker:  7,25m x 0,7 = 5m

Die für normale Raumverhältnisse relativ großen Beleuchtungsabstände lassen sich durch Verwendung von Teillichtleistungsstufen am mecablitz verringern. Viele Metz mecablitz Geräte sind mit derartigen Teilichtleistungsstufen ausgerüstet.

 

Hier wurde das Blitzgerät von der Kamera entfernt und auf der rechten Seite des Modells aufgestellt

 

Dieser Effekt entsteht, wenn sich ein Blitzgerät hinter dem Modell befindet und ein zweites rechts daneben

 

Einstellung der Automatikblitzgeräte

Arbeiten Sie mit Automatikblitzgeräten, so entfällt der Zwang, die Blitzgeräte in einem genau berechneten Abstand aufzustellen. Sie können sie beliebig innerhalb der Arbeitsbereiche der eingestellten Automatikblenden anordnen.
Für die Arbeit mit der Automatikblende gilt für die Lichtleistung der einzelnen Blitzgeräte im Verhältnis zueinander folgende Regel:

Gleiche Automatikblendenzahl und Bezugsblendenzahl = Normalbeleuchtung
Größere Automatikblendenzahl als Bezugsblendenzahl = stärkeres Licht
Kleinere Automatikblendenzahl als Bezugsblendenzahl = schwächeres Licht

Auch hier ist die rechnerische Bezugsblende die Kamerablende.  Deshalb müssen Sie bei einer gewählten Kamerablende von 8 folgende Einstellungen vornehmen:

Hauptleuchte:Automatikblende 4, Beleuchtungsabstand: 0,1 ..... 14,5 m
Leuchte für Lichtsaum:Automatikblende 8, Beleuchtungsabstand: 0,1 ..... 7,25 m

Beachten Sie aber, dass Sie Ihre Blitzgeräte so platzieren, dass diese sich nicht gegenseitig in den Sensor blitzen. Ihre Lichtquellen würden sich dadurch vorzeitig abschalten.


Zünden Sie Ihre Blitzgeräte entweder über ein Synchronkabel oder auch kabellos mit dem Servoblitzauslöser mecalux 11 von Metz. Schützenhilfe für eine einfache Handhabung bei der Aufnahme bekommen Sie durch das ferngesteuerte Remote-TTL-Blitzsystem. Beachten Sie dazu bitte unseren Tipp "Entfesseltes Blitzen".


Moderne Blitzgeräte verfügen im manuellen Blitzbetrieb über Teillichtleistungsstufen. Damit lässt sich die Verstärkung bzw. Minderung der Blitzstärke in einfacher Weise ohne Veränderung des Blitzabstandes ausführen. Auch Arbeiten mit kleinen Blitzabständen ist damit kein Problem.

 

 

PRODUKTEMPFEHLUNG

Oberwerth Damen-Shopper EVE:

Stilvolles Design in herausragender Qualität

 

 

Die Luxus-Taschenmanufaktur Oberwerth erganzt ihr Produktportfolio um den Damen-Shopper EVE. Gefertigt aus edlem, feinnarbigem Rindleder ist EVE ein Statement an Stil und eine Bereicherung zu jedem Outfit. Wie jedes Oberwerth Produkt, zu 100% handgefertigt in Deutschland.

 

Die Oberwerth EVE ist ab sofort zu einem Preis von 999 inkl. MwSt. (UVP) in den Farben basalt (taupe) und dunkelbraun über www.oberwerth.de erhältlich.

 

 

 

SIHL ERFOLGSSTORY

Hochzeitsfotos mit Charakter und unverkennbaren Stil

Der Heidefotograf Steffen Böttcher legt Wert aus Emotionen und perfektes Papier

 


Die fotografische Karriere von Steffen Böttcher begann bereits sehr früh. Als Sohn eines Fotografen pendelte er bereits im Kindesalter zwischen Shooting und Dunkelkammer. Später hatte es ihn jedoch für ein Jahrzehnt in der Werbebranche verschlagen, bevor er sich als Hochzeitsfotograf in Buchholz in der Nordheide vor einigen Jahren selbstständig gemacht hat.

 

Als Hochzeitsfotograf ist er nicht nur in Hamburg oder Buchholz unterwegs, sondern agiert mittlerweile auch international. Seine professionellen Hochzeitsbilder begeistern die Extraklasse. Erfahrung, Emotion und Empathie sind neben der perfekten Technik und Präsentation seine Zutaten zum Erfolg. Einen Anteil dran haben das SIHL MASTERCLASS Satin Baryta Paper 290 sowie das SIHL MASTERCLASS Smooth Matt Cotton Paper 320

 

Die Erfolgsstorry von Steffen Böttcher kannst Du hier nachlesen.


 

 

Belichtungskontrolle

Gute Blitzer sind Grenzgänger


Im Automatik- sowie im TTL-Blitzbetrieb wird bekanntlich der Stromfluss durch die Blitzröhre in dem Augenblick unterbrochen, in dem die abgestrahlte Lichtmenge für die Belichtung ausreicht. Der Teil der Elektronik, der den Strom abschneidet, ist die sogenannte Begrenzerstufe.

 

Foto: Peter Rathmann


Jedesmal, wenn diese aktiv wird, wird die für die Belichtung überschüssige Energie abgeschnitten. Die Belichtungskontrolle signalisiert dann ein "o.k." für die ausreichende Lichtmenge.


Metz Blitz 52 AF-1 digital Olympus / PanasonicReicht jedoch die gesamte Energie gerade zur richtigen Belichtung aus, so kann die Belichtungskontrolle kein "o.k." melden, weil nichts abgeschnitten wurde. Also zeigt die Anzeige "unterbelichtet" an, obwohl die Belichtung für die Aufnahme ausreicht.


Deshalb empfehlen wir Ihnen, den Grenzwert für Ihr Blitzgerät und den verwendeten Film durch Testaufnahmen auszuloten. Sie erweitern dadurch den Anwendungsbereich Ihres Blitzgerätes und Ihnen gelingen noch Aufnahmen, die allein von der Anzeige her nicht mehr durchführbar wären.

FOTOWORKSHOP

Ralf Mackert

 

Koch- und Food-Fotografie Workshop

Datum: 9. April oder 20. Mai 2017

Ort: Fürth

Food-Fotografie SpargelAuf dem Weg zur perfekten Food-Fotografie…

...ein Koch- und Fotokurs der besonderen Art!

 

Es geht bei dem Foodfotografie-Workshop von Ralf Mackert u.a. um das richtige Licht, Kameraeinstellung und welches Objektiv Du am besten verwendest. Naturlich ist auch der richtige Winkel ein wichtige Frage.

 

Zusätzlich wird auch gekocht, da ihr ja etwas vor der Kamera zum Fotografieren benötigt. So kommt im Kurs auch viel Interessantes über Lebensmittel ins Spiel, z. B. welche Lebensmittel kaufe ich zu welcher Jahreszeit usw... 

 

Fragen über Fragen, die Ralf Mackert in seinem Kurs beantwortet. Die genauen Einzelheiten zum Foodfotografie-Workshop erfährst Du hier. 

 

 

Hell-Dunkel-Messung

Schwierige Kontraste verführen den Automatikblitzbetrieb

Auf Ihren Aufnahmen erscheinen Mohren und Bleichgesichter, doch fotografiert hatten Sie eigentlich Tante Frieda und Onkel Otto. Ganz offensichtlich bestand bei diesen Aufnahmen ein massives Ungleichgewicht in Ihrem Messfeld zwischen den hellen und den dunklen Farbwerten. Sie haben hier die Möglichkeit, den Anwendungsbereich des Automatikblitzbetriebes zu erweitern.

Der Sensor im Automatikblitzbetrieb misst integral, d. h. er misst den Durchschnittshelligkeitswert des gesamten Messfeldes, ohne dass er dabei einen bestimmten Bildteil berücksichtigt. Damit haben sie die Sicherheit, dass der Automatikblitzbetrieb Ihnen immer den korrekten Blendenwert liefert, wenn das Hell-Dunkel-Verhältnis des Bildes etwa 1:1 beträgt.

 


Arbeiten Sie aber im Extrembereich und nehmen Sie ein Bildfeld ins Visier, in dem das Hell-Dunkel-Verhältnis vollkommen unausgewogen ist, so bestimmt der übergewichtige Helligkeitswert das Messergebnis des Automatikblitzbetriebes. Eine dunkel gekleidete Person vor einer großen weißen Wand wird - da Weiß bildbestimmend wirkt - noch dunkler wiedergegeben. Denn der Automatikblitzbetrieb verschiebt das Weiß als den überwiegenden Helligkeitswert nach Grau hin und überlagert damit zusätzlich die ohnehin schon dunkle Person. Eine weiß gekleidete Person vor einer großen schwarzen Wand wird folgerichtig überbelichtet, da der Automatikblitzbetrieb hier versucht, das bildbestimmende Schwarz nach Grau hin aufzuhellen. Mit aufgehellt wird die ohnehin weiße Person.

In solchen Grenzfällen muß der Fotograf korrigierend eingreifen. Bei der Aufnahme einer hell gekleideten Person vor einer schwarzern Wand wird die Automatikblendenzahl gegenüber der Kamerablendenzahl um eine Stufe kleiner eingestellt (z. B. Kamera 8, Computer 5,6). Dadurch strahlt das Blitzgerät um eine Blendenstufe weniger Licht ab und verhindert so die Überbelichtung der Person. Bei der dunkel gekleideten Person vor der weißen Wand wird entgegengesetzt verfahren, also an Kamera Blende 8 und am Blitzgerät die Automatikblende 11.

 

Eine andere Methode zur Bewältigung solcher Grenzfälle ist, auf manuellen Blitzbetrieb umzuschalten und die einzustellende Kamerablende am Blendenrechner des Blitzgerätes abzulesen oder mit der Leitzahlformel


Blende = Leitzahl : Aufnahmeentfernung


zu berechnen. Mit dieser Methode werden die verschiedenen Helligkeitswerte des Aufnahmefeldes zwangsläufig richtig im Bild wiedergegeben.

PRODUKTEMPFEHLUNG

Sihl Masterclass 

Silk & Satin Photo Paper

Allrounder für höchste Ansprüche 

 

 

Brillant, kontrastreich und mit einem edlen Seidenglanz - SIHL MASTERCLASS Silk & Satin sind die perfekten Photo Papiere für alle Gelegenheiten.

 

Eine besonders gleichmäßige Oberfläche wie bei einem klassischen Laborbild, ein subtiler, reflexionsarmer Glanz und eine ausgezeichnete Planlage machen das edle MASTERCLASS Lustre Photo Paper 300 zur perfekten Wahl, wenn ein vielseitiges, aber edles Fotopapier gefragt ist.

Dank seiner unempfindlichen Oberfläche und seiner brillanten Farbwiedergabe eignet sich das PE-Fotopapier besonders für die Präsentation bei schwierigen Lichtverhältnissen, für Porträts und Hochzeitsbilder, für Ausstellungen, Innendekorationen sowie für alle Bilder, die von Hand zu Hand gehen.

 

 

Falscher Blitz erzeugt rote Augen 

Rote Augen verpasst man den aufgenommenen Personen zumeist dann, wenn diese  mehr oder weniger frontal in die Kamera blicken und Du mit einem in die Kamera integrierten Blitzgerät arbeitest. Der Blitz hellt dabei den Augenhintergrund auf, die blutgefüllte Netzhaut wird durch die Pupille hindurch sichtbar und von der Kamera als roter Fleck aufgezeichnet.

 

Foto: Rote Augen durch integrieten Blitz in der Kamera.


Grundsätzlich solltest Du bei direkt geblitzten Aufnahmen die Allgemeinbeleuchtung im Raum relativ hoch halten. Denn je heller das Licht, desto mehr schließen sich die Pupillen und verbergen die blutrote Netzhaut.
Trotz hoher Raumbeleuchtung können die von verschiedenen kameraeigenen Blitzgeräten ausgesendeten Vorblitze nicht immer garantieren, dass die natürliche Augenfarbe der aufgenommenen Person erhalten bleibt. Wie Sie wissen, erreichen die Vorblitze ein Schließen der Pupillen im Hinblick auf den endgültigen Blitz, doch beweisen Tests, dass der Rote-Augen-Effekt dadurch lediglich gemildert, nicht aber vermieden werden kann.

 

Mit einem entsprechenden Systemblitzgerät von Metz werden die rote Augen vermieden. Denn der Blitzreflektor des Metz mecablitz sitzt oberhalb der Kamera, so dass das Blitzlicht bei direkt geblitzten Aufnahmen nicht frontal in die Augen, sondern minimal darüber einstrahlt. Du kannst den Metz Systemblitz auch von der Kamera trennen und soweit seitlich versetzt aufstellen, dass das Licht auch hier nicht mehr unmittelbar auf die Netzhaut trifft.


Du hast auch die Möglichkeit, Dein Modell indirekt zu blitzen. Kleinkinder, Babys oder Tiere sollte man in jedem Fall indirekt blitzen. Deren Pupillen sind unverhältnismäßig weit geöffnet, so dass der Rote Augen-Effekt nahezu vorprogrammiert ist.

 

Foto: Es empfiehlt sich einen Metz Systemblitz einzusetzen.

PRODUKTEMPFEHLUNG

Umfassendes Funksystem von Metz erhältlich

 

 

Mit dem zur photokina 2016 angekündigten „Wireless Trigger WT-1“ bringt Aufnahmelichtspezialist Metz ein umfassendes Funksystem auf den Markt.

 

Mit dem WT-1 lassen sich Blitzgeräte über die moderne 2.4 GHZ Funk- verbindung fernsteuern und auslösen. Hierfür wird keine direkte Sichtverbindung vom Transceiver zum Receiver benötigt. Dabei überträgt das Metz Wireless Trigger System die jeweiligen kameraspezifischen TTL-Blitzbetriebsarten und unterstützt HSS bzw. FP-Kurzzeitsynchronisation.

 

Mehr über das WT-1 Stystem erfährst Du hier.

 

Warum Systemblitz?

Triumph über integrierten Blitz

 

Integrierte Lösungen mögen häufig überaus praktisch sein, jedoch sind sie nicht immer überaus effektiv: Renommierte Kamerahersteller bieten in der Regel Spiegelreflexkameras mit einem kleinen integrierten Blitzgerät an. "Praktisch" lautet das Verkaufsargument und wer weiß das nicht zu schätzen. Das Blitzgerät, mit der Kamera nahezu verschmolzen, macht sich vom Gewicht her so gut wie gar nicht bemerkbar und Sie ersparen sich das wiederholte Aufsetzen und Abnehmen der Lichtquelle.

 

Doch das "praktische" Verkaufsargument hat genau solange Gültigkeit, bis man die ersten Bilder entwickelt hat. Schlecht belichtete Hintergründe und rote Augen der aufgenommenen Personen sind hier nur die Spitze des Eisberges. Und man merkt sehr schnell: Blitz ist nicht gleich Blitz.

 

Foto links: Ergebnis mit einem Metz mecablitz, Leitzahl 20

Foto rechts: Ergebnis mit einem leistungsstarken Metz mecablitz wie mecablitz 58 AF-2 digital


 

Starke Lichtleistung

Der in die Kamera integrierte Blitz verfügt in der Regel über eine Leitzahl von etwa 12 (ISO 100/21°). Das bedeutet, dass Sie damit bei Blende 5,6 maximal eine Distanz von ca. 2 m ausreichend beleuchten können. Im Vergleich dazu liefert bereits ein mittlerer Systemblitz mit der Leitzahl 50 bei gleicher Filmempfindlichkeit bis auf eine Entfernung von ca. 9 m hervorragende Ergebnisse. Ein leistungsstarkes Gerät mit der Leitzahl 76 kann bei gleichen Bedingungen sogar Objekte in ca. 13 m Entfernung spielend ausleuchten.

 

Variantenreiches Blitzen

Mit einem Systemblitzgerät verbindet sich meistens der Vorteil des schwenkbaren Reflektors. Zudem können Sie entsprechende Systemblitzgeräte von der Kamera getrennt einsetzen und sogar mehrere externe Blitzgeräte verwenden. Das bedeutet für Sie variantenreiches und kreatives Blitzen von der Vermeidung harter Schatten und roter Augen bis hin zu kunstvollen Portraitaufnahmen und effektvollen Aufhellszenen.

 

 

Versierte Technik und umfangreiches Zubehör

Ganz generell erzielen Sie mit einem externen Blitzgerät einfach bessere Bilder, weil das entsprechende Gerät sowohl im Automatik- als auch im manuellen Blitzbetrieb mit einer intelligenten Technik arbeitet, die sich auf Ihre individuelle Aufnahmesituation perfekt einstellen kann. Eine breite Palette an nützlichem Zubehör unterstützt Sie aktiv auf Ihren Blitzstreifzügen.


Das Blitzen mit einem Blitzgerät macht soviel Spaß, daß Sie sich mehr und mehr hinreißen lassen, auch bei Tag zu blitzen. Denn ein geschickt plaziertes Blitzgerät ergänzt in perfekter Weise die Sonne. So arbeiten auch Profi-Fotografen nicht nur in der Dunkelheit, sondern auch bei gleißendem Tageslicht mit Blitz, weil Sie durch die künstliche Lichtführung immer Herr der Aufnahmesituation sind.

 

GEWINNSPIEL

Metz Wintergewinnspiel 

Jetzt mitmachen und tolle Preis gewinnen!

 

 

 

Vor wenigen Tagen ist das jährliche Metz Winterfotogewinnspiel gestartet.

 

So nimmst Du teil:


1. Markier die Facebook-Seite (https://www.facebook.com/metzmecatech/) mit »Gefällt mir«


2. Kommentiert diesen Beitrag mit Deinem schönsten Winterfotos (max. drei Bilder pro Teilnehmer)


3. Teilt diesen Beitrag mit Deinen Freunden

 

Neben dem Flạggschiff, dem mecablitz 64 AF-1, gibt es auch den neuen mecablitz M400 zu gewinnen.

 

Die glücklichen Gewinner werden am 22. Febr. 2017 bekanntgegeben.