AKTUELLER FOTOWETTBEWERB

 

 

"GUTE AUSSICHTEN"

Fotowettbewerb für Studenten der Fotografie 

 

Bereits zum 17. Mal findet der Fotowettbewerbgute aussichten – junge deutsche fotografie“ statt. Er richtet sich an Studierende der Fotografie an deutschen Hochschulen und Akademien, einzureichen ist die Abschlussarbeit aus dem Sommersemester 2020 oder dem Wintersemester 2019/20. Der vorläufige Teilnahmeschluss ist der 12. Oktober 2020; auf eventuelle Verschiebungen von Prüfungsterminen an den einzelnen Hochschulen wollen die Veranstalter flexibel reagieren. Die vollständigen Teilnahmebedingungen und weiterführende Informationen finden Interessierte hier.

 

Foto: @Larissa Rosa Lackner-Heide, 2019 "gute Aussichten"

 

Die Arbeiten der Gewinner werden von Januar 2021 bis November 2021 in verschiedenen Ausstellungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Bilder der vorigen Ausgabe des Wettbewerbs sind bis zum 30. August 2020 in den Deichtorhallen Hamburg zu sehen und ab dem 1. Oktober 2020 im Landesmuseum Koblenz.

 

 

 

 

 

BRANCHENNEWS

 

Neue Partner: 

WhiteWall und Deichtorhallen Hamburg

 

Foto: Bert Kaufmann (DTH), Thomas Alscheidt (WhiteWall) und Dirk Luckow (DTH) 

 

WhiteWall freut sich über seinen neuen Kooperationspartner Deichtorhallen Hamburg. Das Fotolabor WhiteWall kooperiert ab sofort gemeinsam mit den größten Ausstellungshallen für Kunst und Fotografie in Europa und freuen sich zusammen viele Projekte realisieren zu können. 

 

 

Mehr zu der Kooperation, wie sie von beiden Seiten eingeschätzt wird, erfährst Du hier.

 

 

AKTUELLER FOTOWETTBEWERB

 

 

CEWE Photo Award startet in Runde vier

 

CEWE startet die vierte Auflage seines CEWE Photo Award. Das Motto in diesem Jahr lautet „Our world is beautiful“.

Cewe Photo Award 2020/2021@ CEWE Photo Award 2019 - Ralph Haldimann

 

Der Wettbewerb soll dazu beitragen, die Augen in allen Lebenslagen für die schönen und schützenswerten Dinge zu öffnen. Dabei trägt jeder Teilnehmer seinen Teil dazu bei, die Welt ein wenig zu verbessern: Pro eingereichtem Foto spendet CEWE zehn Cent an SOS-Kinderdörfer weltweit.

 

Ein Jahr lang haben Hobby- und Profifotografen nun Zeit, ihre Lieblingsmotive beim CEWE Photo Award einzureichen. Dafür stehen zehn verschiedene Kategorien zur Wahl: „Landschaften“, „Menschen“, „Natur“, „Architektur und Technologie“, „Sport“, „Kochen und Essen“, „Hobby und Freizeit“, „Tiere“, „Reise und Kultur“ sowie „Luftaufnahmen“.

 

Auf der Suche nach der perfekten Aufnahme lohnt  oft ein neuer Blickwinkel. Warum also nicht einmal auf Entdeckungsreise direkt vor der Haustür gehen? Beim CEWE Photo Award lassen sich diese Einblicke mit der ganzen Welt teilen. Seien es Detailaufnahmen aus dem Garten oder neue Perspektiven im eigenen Wohnzimmer. Bereits während der Laufzeit des Wettbewerbs können die eingereichten Fotos betrachtet und von jedem Besucher der Website kommentiert werden.

 

Nach dem Einsendeschluss am 31. Mai 2021 wird eine internationale Jury die Aufgabe übernehmen, die besten Fotos auszuwählen. Auf 1.000 Gewinner warten Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro. Besondere Ehre kommt den zehn Kategoriesiegern zuteil, aus denen auch der Gesamtsieger gekürt wird: Sie erhalten die begehrte Trophäe – den CEWE Photo Award.

 

 

 

 

 

BUCHTIPP

 

 

Seit 2001 veranstaltet die Gesellschaft für Naturfotografie den Wettbewerb „Europäischer Naturfotograf des Jahres“. Den Gesamtsieg im Jahr 2019 errang der Spanier Eduardo Blanco Mendizabal mit einem ungewöhnlichen Bild: Es zeigt den stark gefährdeten Pardelluchs, aufgenommen bei Nacht. Das Tier ist inmitten der Dunkelheit nur als Silhouette zu erkennen, aber seine Augen leuchten gespenstisch; das Foto gelang trotz einer Verschlusszeit von sechs Sekunden.

 

Die Bilder der Kategoriegewinner und die „Lobenden Erwähnungen“ sind nicht weniger faszinierend. Sie stammen aus allen Bereichen der Natur- und Tierfotografie, von Vögeln über Säugetiere, Pflanzen und Pilze bis hin zu Unterwasseraufnahmen. Eine Besonderheit stellt die künstlerisch angehauchte Kategorie „Atelier Natur“ dar. Hier geht es mehr um die ästhetische Wirkung als um den abgebildeten Gegenstand. Entsprechend setzen viele der Fotografen auf die grafische Wirkung von Strukturen.

 

Das Buch zeigt die Bilder aller Kategoriegewinner, die der Zweitplatzierten und die „Lobenden Erwähnungen“, außerdem die Siegerfotos des parallel verliehenen, integrierten Fritz-Pölking-Preises. Alle Aufnahmen sind mit Erläuterungen zum Motiv und zur Aufnahmetechnik versehen. Jury-Kommentare runden das Buch ab.

 

Dieser fantastische Bildband umfast 156 Seiten und ist im  Tecklenborg Verlag für 22,-- Euro erhältlich. 

 

Wir gratulieren nachträglich allen Siegern und Platzierten!

AKTUELLER FOTOWETTBEWERB

 

 

 

 

Travel Photographer of the Year

 

Reisefotografie in Corona-Zeit ist kein Widerspruch, denn viele Motive finden wir auf unseren Ausflügen durch die nahe Umgebung bzw. haben Zeit, die Fotos vom letzten Urlaub in ferne Länder zu sichten.

 

Die Teilnahme an der 18. Ausgabe des internationalen Fotowettbewerbs Travel Photographer of the Year ab sofort möglich. 

 

Die Kategorien des Wettbewerbs decken das ganze Spektrum der Reisefotografie ab: Landschaften, Natur, Menschen. Neben vier Portfolio-Kategorien, in denen jeweils die acht besten Bilder eines Fotografen gesucht werden und drei Kategorien für Einzelbilder gibt es den Preis „Young Travel Photographer of the Year“ für Teilnehmer unter 18 Jahren. Neben Geldpreisen gibt es unter anderem die Kamera Fujifilm X-T4 mit Objektiv zu gewinnen.

 

Die Teilnahme ist ab sofort bis zum 2. November 2020 möglich. Wer seinen Beitrag spätestens bis zum 30. Juni 2020 einreicht, kommt mit dem Code EARLY_BIRD in den Genuss ermäßigter Gebühren; die Teilnahme am „Young Travel Photographer of the Year“ ist ohnehin kostenlos.

 

Die Teilnehmebedingungen findest Du hier.

 

 

 

 

 

 

BRANCHENNEWS

 

25 Jahre Holz-Magnetrahmen

Neu: Massivholz-Edition ESCHE

 

 

Halbe Rahmen feiert das 25-jährige Jubiläum seiner Holzrahmen mit einer Esche-Massivholz-Editionsleiste. Seit 1995 verbindet Halbe den Komfort und die Schnelligkeit der Magnetrahmen mit der Natürlichkeit von echtem Holz. Der traditionelle Werkstoff unterstreicht mit seiner individuellen Struktur die Einzigartigkeit Deiner Kunstwerke ganz besonders und macht sie zum echten Blickfang.

 

Ab sofort gibt es  das harte und stabile Eschenholz der mächtigen Laubbäume als filigrane 10 mm-Holzleiste im Portfolio in den Farben Natur, Weiß und Schwarz aufgenommen.  

 

Anlässlich des 25. Geburtstags bietet Halbe auf die individuellen Eschen-Rahmen mit den Glasvarianten Weißglas und den entspiegelten Mirogard-Gläsern von Schott bis zum 15. Juni 2020 einen Jubiläumsrabatt von 10%

 

Fotowettbewerbe Archiv

FOTOWETTBEWERB

 

 

RED BULL ILLUNE 2019 

 

Gewinner des Adventure- und Actionsport Wettbewerbes

 

Foto: Ben Thourad - Red Bull Illume 2019

 

Die weltweit besten Fotografen der Adventure- und Actionsport Fotografieszene haben auf 2.275 Metern Höhe am 20. November im beeindruckenden LUMEN – Museum der Bergfotografie den Red Bull Illume Image Quest 2019 gefeiert. Die 11 Kategoriegewinner sowie der Gesamtsieger wurden vom Moderator Zoran Filicic verkündet. 

 

Der Fotograf Ben Thouard überzeugte mit seinem Unterwasserbild des Profisurfers Ace Buchan, der in den Wellen von Teahupo’o, Thaiti reitet, die 50-köpfige Jury und sicherte sich den Gesamtsieg. Insgesamt wurden elf Kategoriengewinner gekürt. Zudem wurden in diesem Jahrweitere Preise vergeben. Die SanDisk Extreme Trophy ging an den Österreicher Philip Platzer. Der Australier Kamil Sustiak wurde mit der Salewa Best Mountain Sports Image Trophy ausgezeichnet.


Nach der Verkündung der Gewinner wurden die preisgekrönten Bilder vor dem Lumen Museum präsentiert und die Red Bull Illume Exhibit Tour 2019 damit offiziell eröffnet. Danach wird die Ausstellung in Bruneck in Südtirol, Italien, und gleichzeitig im Hangar-7 in Salzburg, Österreich zu sehen sein.

 

Insgesamt 260 Bilder im Limited Edition Red Bull Illume Photobook veröffentlicht. Die auf 4.000 Stück limitierte Ausgabe ist ab sofort erhältlich und die Stückzahl ist  limitiert. Jede Ausgabe kommt mit individueller Nummer und Stempel sowie einer SanDisk Ultra SD Memory Card mit den Videos der Moving Images Kategorie und der Vollversion des Bildbearbeitungsprogrammes Luminar 4.

 

Ein fantastisches Geschenk, wenn Du noch nichts für Deine Lieben zum Fest haben solltest.

 

FOTOWETTBEWERB

 

 

Wie lässt sich der facettenreiche Begriff »Zuhause« mit den heutigen Möglichkeiten der Fotografie ausdrücken? Und wie prägt der Zeitgeist die individuellen Vorstellungen von »Zuhause«? Der Vonovia Award für Fotografie lud Nachwuchs- und etablierte Fotografinnen und Fotografen dazu ein, das Thema »Zuhause« auf künstlerische, konzeptuelle oder dokumentarische Weise zu interpretieren. 

 

Die eingereichten Fotos wurden von einer fachkundigen Jury, wie z. B. Anna Gripp (Chefredakteurin Photo News, Peter Bitzer (Geschäftsführer der Agentur laif) oder Peter Bialorzeski (Professor an der FH für Künste Bremen), bewertet.

 

Die Shortliste steht fest!- 33 tolle Kandidaten und Kandidatinnen sind in die Endauswahl gekommen.

 

Die Zahl der Einreichungen für den VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE 2018 lag deutlich über dem des Vorjahres. 430 Einreichungen wurden 2018 gezählt, darunter 282 Einreichungen für die Hauptpreise und 148 für den Nachwuchsförderpreis. 

 

Die Shortliste mit Kurzportraits der Fotografinnen und Fotografen kannst Du hier einsehen. Am 22. Nov. wissen wir, wer das Rennen gemacht hat. Wir halten Dich auf dem Laufenden. 

 

FOTOWETTBEWERB

Erstmals ausgelobt:

 

Deutscher Friedenspreis für Fotografie 

Gewinnerin: Johanna Maria Fritz

 

Foto: @Museumsquartier Osnabrück

 

Am 19. Oktober überreichte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert der Berliner Fotografin Johanna Maria Fritz die Urkunde zusammen mit dem Preisträgerscheck über 10.000 Euro. Die Fotos der Siegerin wie auch die Arbeiten der Nominierten werden in einer Ausstellung bis zum 8. März 2020 im Museumsquartier Osnabrück präsentiert. 

 

Verliehen wurde der diesjährig erstmals ausgelobte „Deutsche Friedenspreis für Fotografie“ von der Stadt Osnabrück und der Felix Schoeller Group im Museumsquartier Osnabrück. Fritz setzte sich gegen eine international hochkarätige Konkurrenz aus 42 Ländern mit ihrer Arbeit „Like a Bird“ durch. 

 

Mehr zu der Preisverleihung erfährst Du hier.

 

FOTOWETTBEWERB

Pixum - Fotowettbewerb 2018

 

Magic Moments 2018:

Pixum hat die Siegerbilder gekürt

 

Mit mehr als 20.000 eingereichten Bildern von fast 5.000 Teilnehmern ging der diesjährige internationale Fotowettbewerb "Magic Moments 2018" von dem Online-Anbieter pixum zu Ende. Bei dem bisher erfolgreichsten Pixum Fotowettbewerb konnten Teilnehmer aus allen europäischen Ländern ihre besten Motive in den vier Kategorien "Lovely Landscapes", "Beautiful Buildings", "Amazing Animals" und "Funny Fotos" einreichen. I

 

(Siegerfoto: Camille Dufosso, Frankreich)

 

m Rahmen eines aufwendigen Auswahlverfahrens wurden die Sieger-Fotos durch eine fachkundige Jury ermittelt. Hier kannst Du alle Gewinner des diesjährigen Fotowettbewerbs einsehen.

 

FOTOWETTBEWERB

Perspektive

 

Vom 11. Feb. - 15. April 2018 haben wir einen Fotowettbewerb zum Thema "Perspektive" durchgeführt. Der Jury fiel die Entscheidung bei den vielen wirklich hervorragenden Einsendungen nicht leicht. 

 

 

Gewinner wurde A. Hosse mit dem Bild "Flugkünstler"

 

Herzlichen Grückwunsch!

FOTOWETTBEWERB

World Sports Photography Awards

 

Foto: @Richard Heathcote

 

Der Gesamtgewinner der diesjährigen „World Sports Photography Awards“ ist der renommierte Sportfotograf Richard Heathcote. Sein Siegerfoto hat er 2019 beim Boxkampf zwischen Anthony Joshua und Andy Ruiz Junior in Diriyah (Saudi-Arabien) aufgenommen. Er gewinnt eine Olympus OM-D E-M1X mit Objektiven und anderem Zubehör im Wert von etwa 9000 Euro.

 

Am Wettbewerb teilnehmen konnten Profis und Semi-Profis. Eine Jury hat in insgesamt acht verschiedenen Kategorien, darunter beispielsweise „Geschwindigkeit“, „Präzision“ und „Freude“, jeweils die drei besten Bilder ausgewählt. Alle Fotos sind auf der Webseite des Wettbewerbs zu sehen.

 

FOTOWETTBEWERB

Reise- und Landschaftsfotografie

 

Vom 4. Nov. 2017  bis 14. Jan. 2018 haben wir den Fotowettbewerb "Reise- und Landschaftsfotografie" durchgeführt. Gewinner des Wettbewerbes ist:

 

 

Klaus Gerken mit dem Foto "Nordlicht in Bergen"

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Gewinnerbilder kannst Du hier einsehen. 

 

FOTOWETTBEWERB

Schwarzweiß-Fotografie

 

 Vom 13. Januar - 18. März 2018 haben wir den Fotowettbewerb "Schwarzweiß-Fotografie" durchgeführt. Viele beeindruckende Bilder haben uns erreicht. Die Jurierung fiel nicht leicht. 

 

 

Gewonnen hat Ingrid Hofbauer mit dem Bild "Die Verfolger"

 

Alle Gewinnerbilder kannst Du hier einsehen.