Johannes Barthelmes

„Mein Herz gehört Kuba“

 

(Alle Fotos: © Johannes Barthelmes)

 

Der Menschenfotograf (Reise-, Porträt-, Akt- und Streetfotografie) Johannes Barthelmes hat schon viele Länder bereist, um dort Land und Leute kennen zu lernen und zu fotografieren. Unter anderem war er in Griechenland, Indien, New York City, Thailand, Malaysia und Kuba unterwegs. Welche Begegnungen ihm besonders im Gedächtnis geblieben sind und wie ihm seine gefühlvollen Aufnahmen gelingen, darüber möchte er Dir berichten.

 

Sich ganz auf Land und insbesondere auf die Menschen einzulassen, macht für Johannes Barthelmes den Reiz an der Reisefotografie aus. Überall dort, wo der Fotograf hinreist, gefällt es ihm sehr gut, doch er betont: „Mein Herz gehört Kuba“ – und das seit Jahren. Wie die Kubaner sich in ihrer so schwierigen wirtschaftlichen Lage gegenseitig helfen, welcher Gemeinschaftssinn daraus entsteht und wie sie am gleichen Strang ziehen, findet Johannes Barthelmes einzigartig. Und es sprudelt weiter aus ihm heraus, angesprochen auf sein Lieblingsreiseziel: Die exotische Vielfalt, der gelebte Individualismus und die überwältigende Sinnlichkeit in den Straßen Havannas sind ihm sehr ans Herz gewachsen. „Die Menschen Kubas veranlassen mich immer wieder aufs Neue, dorthin zu reisen“, schwärmt er.

 

 

Ergreifende Momente

Eine der vielen Begegnungen, die Johannes Barthelmes besonders in Erinnerung geblieben sind, war am 30. Todestag von John Lennon in Kubas Hauptstadt während eines Konzerts. „Viele kubanische Musiker in den verschiedensten Besetzungen spielten Beatles-Songs. Als ich vor einem klassischen Orchester stand und ‚Yesterday’ angestimmt wurde, stiegen mir vor Rührung Tränen in die Augen. Ich spürte, wie jemand meine Hand nahm, und ich schaute einer älteren, mir völlig unbekannten kubanischen Dame in das ebenfalls traurige Gesicht. Sie sagte leise zu mir: ‚Para mi John Lennon es muy importante’ (J. L. ist sehr wichtig für mich), worauf ich zurückflüsterte: ‚Para mi tambien’ (für mich auch). So lauschten wir Hand in Hand der wunderbaren Musik. Nach dem Lied umarmten wir uns und gingen unseres Weges“, erinnert sich Johannes Barthelmes an diesen ergreifenden Moment.

 

 

Emotionale Bilder

Emotionen herüberzubringen und Interesse zu wecken: Das will der leidenschaftliche Reisefotograf auch mit seinen Bildern erreichen. „Ich möchte am liebsten die BetrachterInnen an meiner persönlichen Sympathie für das Land, das ich bereise, und die Menschen, die mir dort begegnen, teilhaben lassen.“ Es geht dem Fotografen nicht darum, eine Situation einfach nur „einzufrieren“, stellt er klar.


Damit solche Fotos gelingen können, brauchen FotografInnen in erster Linie Geduld, weiß Johannes Barthelmes aus langjähriger Erfahrung und fügt erklärend hinzu: „Die Bilder kommen zu mir. Daher bleibe ich lieber entspannt, statt einem imaginären Bild hinterherzulaufen.“ Auch verpasst er für eine Unterhaltung mit einem Einheimischen gerne mal eine Aufnahme, denn er weiß: „Am nächsten Tag kann das schon dem Fotografieren zugute kommen, da man neue Bekannte gewonnen hat.“ Sich respektvoll und einfühlsam zu verhalten sowie dezent aufzutreten, das sind Eigenschaften, die für Johannes Barthelmes selbstverständlich sind.


Vor einer Reise in ein neues Land informiert sich der Fotograf darüber, mit welcher Sprache er vor Ort am besten „weiter kommt“, ebenso darüber, welche Sitten und Bräuche vorherrschen, um sich respektvoll verhalten zu können. „Das landestypische Klima zu kennen, ist auch nicht unwichtig beim Kofferpacken“, schmunzelt Barthelmes. „Ansonsten lasse ich mich gerne einfach überraschen“, sagt er freundlich lächelnd. Zum Beispiel verrät der Fotograf, ist er neugierig auf Afrika und Osteuropa. Doch gerade erfüllt es Johannes Barthelmes mit Glück und auch ein wenig Stolz, dass in seinem Lieblingsland Kuba im März diesen Jahres seine Bilder aus Indien, Kreta und auch Havanna in der renommierten „Galeria Origenes“ ausgestellt wurden. Außerdem arbeitet Barthelmes bereits an Ausstellungen, die 2013 in der Schweiz und Spanien stattfinden. <ck>

 

 

<- Zurück zu: Im Gespräch

HOMEPAGE

Noch mehr Anregungen für emotionale Reisefotos findest Du auf der Homepage von Johannes Barthelmes unter www.johannes-barthelmes.net

JOHANNES BARTHELMES FOTOTIPPS

Um aus Deinem nächsten Urlaub ganz besondere Erinnerungsbilder von Land und Leuten mit nach Hause zu bringen, hat Johannes Barthelmes einige Technik-Tipps für Dich parat in unseren Fototipps.

JOHANNES BARTHELMES TOP-BILD

 

Du möchtest mehr über das Lieblingsbild des Fotografen erfahren? Mehr ->